Steinbuch Centre for Computing (SCC)

A3/A4 Schwarz/Weiß Zentraldrucker

A3/A4-S/W-Zentraldrucker am SCC. Zwei 600dpi-Produktions­druck­systeme mit automatischer Lastverteilung. Nur eigenes, hoch­weißes 80g/qm-Papier.

 

Ergänzende Informationsquellen:
Anbindung der Drucker

Druckvorschau

Treiber / Werkzeuge Flyer
  • 04.1 Drucken am SCC
        Printing at SCC
  • 04.3 Drucken mit COPS
        Printing via COPS

 

Inhalte dieser Seite...

 

Nutzungsbedingungen

• Druckberechtigung für die zentralen Drucker des SCC (i. d. R. alle KIT-Mitarbeiter, Studierende)*.
• Studierende müssen in Vorkasse treten (Druckkonto).
  * "Gäste & Partner" nur in Abstimmung mit der gastgebenden OE.
 
Hinweis: Um den Betrieb nicht zu blockieren, werden Druckaufträge >1.200 Seiten automatisch angehalten und von uns manuell wieder eingeschleift (Status "angehalten" / "held by Operator").

 

Leistungsbeschreibung

• Schnelles Drucken aus der Anwendung unter Windows, Mac OS-X und Linux nach Verbinden des Druckers mit dem Notebook/PC (außerhalb des KIT-Netzes mit VPN!).
• An den Pool-PCs unter Windows / Linux wahlweises Direktdrucken auf die Zentraldrucker oder den lokalen Pool-Drucker.
 
• Plattform- u. Standort-unabhängiges Drucken von PDF- u. PostScript-Dateien per Web-Upload (außerhalb des KIT-Netzes mit VPN!).
• Zur Erstellung von PDFs ist ein PDF-Druckertreiber, für PostScript-Dateien unsere PS-PPD-Datei notwendig.
 
Vorschaudrucken
Seitenweise Online-Kontrolle des im RIP-Prozess erzeugten Druckbildes auf der Druckvorschau Webseite (mit Zoom). Der Auftrag kann dann freigegeben oder verworfen werden. Vorschaudrucken steht beim Direktdruck (verbinden mit "CS-Vorschau-A3/A4-...-Zentraldrucker") und in COPS zur Verfügung.

 

 

Anbindung / Zugang

An den zentralen A3/A4-Drucker (S/W & Farbe) kann wie folgt gedruckt werden:

  • Pool-PCs (nur Studierende):
    • Windows, Linux:
      • per Direktdruck (DD) über das Drucken-Menü der Anwendung
      • PDF- und PostScript-Dateien können mit einem Browser über die Web-Schnittstelle "COPS" abgesandt werden

     

  • Arbeitsplatzrechner + Notebooks (Studierende + KIT-Mitarbeiter):
    • Windows, Mac OS-X, Linux:
      • per Direktdruck (DD), wenn die Anmeldung an einer der Win-Domänen "STUDENT" oder "KIT" oder per VPN statt gefunden hat und der Drucker am PC/Notebook eingebunden wurde.
      • PDF- und PostScript-Dateien können mit einem Browser über die Web-Schnittstelle "COPS" abgesandt werden

 

 

Keine/Unvollständige Druckausgabe

 
Problem:
Die häufigsten Ursachen für nicht ausgeführte Druckaufträge sind automatische Bearbeitungspausen (Druckauftragsstatus "Mangelnde Kontodeckung"/"held by accounting" oder "vom Operator angehalten"/"held by operator") sowie Abbrüche des Druckvorgangs wegen Problemen beim RIPpen (Raster Image Processing).   Weiterlesen...

 

  • Status "Mangelnde Kontodeckung / held by accounting" (nur Studierende) Ursache:
    Der Druckauftrag ist angehalten, weil das Druckguthaben keine ausreichende Deckung aufweist. Das Konto wird eine Woche lang ¼-stündlich geprüft und der Auftrag bei ausreichender Deckung automatisch ausgeführt; nach einer Woche wird der Auftrag gelöscht. Löschaufträge sind nur bei Print&Plot, Raum -109 möglich.

     

    Der Status eines Druckauftrages kann auf unserer Portalseite www.scc.kit.edu/printundplot unter "Auftragsstatus" → "wartende/aktive-," abgefragt werden.

     

    Lösung:
    Übertragen Sie die notwendige Summe von Ihrer KITCard auf Ihr Druckkonto. Senden Sie den Auftrag nicht erneut ab!

     

  • Status "Vom Operator angehalten / held by operator" (Druckauftrag > 1.200 Seiten) Ursache:
    Alle Aufträge, die das obige Limit erreichen, werden automatisch angehalten.

     

    Lösung:
    Rufen Sie uns an (Tel. 43344). Wir werden den Auftrag schnellstmöglich, i. d. R. jedoch spätestens in der Folgenacht abarbeiten. Die Aushändigung erfolgt nur auf Nachfrage bei Print&Plot, Raum -109.

     

  • RIP (Raster Image Processing) - Fehler Ursache:
    Das Dokument kann nicht gerastert werden. Hier liegt der Fehler im Druckdokument. Solche RIP-Fehler können an mehreren Stellen der Auftragsbearbeitung eintreten:
    • Während des Vorrasterns (Pre-RIP) des Druckauftrags kann es zu Fehlern kommen, die zu einem Abbruch führen. Kann der Fehler ermittelt werden, wird eine automatisierte Nachricht* an die E-Mail-Adresse des Benutzerkontos (KIT-Student, -Mitarbeiter, -Gast, -Partner) gesandt.
    • Beim abschließenden RIPpen auf dem Drucker ist dies leider nicht mehr möglich.

    *E-Mails an Ihr KIT-Konto können über ein normales E-Mail-Programm (Server-Verbindungsdaten s. hier) oder über die Web-Oberfläche Outlook Web Access (OWA) eingesehen/bearbeitet werden. Wird die KIT-Mailbox nicht regelmäßig abgefragt, empfiehlt sich die Einrichtung einer Weiterleitung an die gewöhnlich benutzte E-Mail-Adresse.

     

    Lösung:
    Sofern das Dokument in editierbarer Form vorliegt (Word-, PowerPoint-, LaTex-, OpenOffice-Dokument etc.), senden Sie dieses nochmals direkt an einen der zentralen Schnelldrucker oder drucken Sie es mit einem der virtuellen Drucker "PDF24", "PDFCreator" oder "PDFwriter" (s. Treiber /Werkzeuge → PDF-"Drucker") als PDF aus. Beachten Sie dabei in beiden Fällen die weiter unten beschriebene Druck-Option "Portabilität optimieren". Dieses Verfahren können Sie auch bei einem fremden PDF-Dokument anwenden. Senden Sie das neue PDF nochmals an den Drucker.

     

  • E-Mail-Benachrichtigungen im Zusammenhang mit RIP-Fehlern:

     

    • "Your file /tmp/232307-uXXXX-cupsjob8265 produced rasterized output with zero pages and has been cancelled."

       

      Ursache/Lösung:
      Diese Fehlermeldung bedeutet, dass der Druckauftrag zu groß war, um zu Ende gerastert zu werden. Der Druckauftrag sollte daher aufgeteilt werden. Als Daumenregel gelten 450 Seiten. Enthält das Dokument viele unkomprimierte Bilder oder wurden große Originalbilder erst im Dokument "zurechtskaliert", so kann die Auftrennung auch bereits bei 200 oder weniger Seiten ratsam sein.

       

    • "%%[ Error: undefinedresource; OffendingCommand: findresource ]%%"" (Ghostscript)"

       

      Ursache/Lösung:
      Es gibt 2 unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten, wovon zunächst immer die erste probiert werden sollte. Das zweite Verfahren geht nur bei Anwendungen, die eine eigene Druckschnittstelle haben (z.B. "Adobe Reader", NICHT aber "Foxit PDF Reader"):
      • Wählen Sie sowohl bei der Erstellung eines neuen PDFs als auch beim direkten Senden an einen der zentralen Schnelldrucker die folgende Option aus dem "Drucken"-Menü:

         

        "Eigenschaften" → "Erweitert..." → "Dokumentoptionen" → "PostScript-Optionen" → "PostScript-Ausgabeoption": "Portabilität optimieren"

         

        Rot unterstrichene Optionen: Weitere Parameter, die wir zur Nutzung unserer Drucker empfehlen!



        Senden Sie den Druckauftrag wie gewohnt los.

         

      • Sollte das obige Verfahren nicht funktionieren, gehen Sie wie folgt vor:
        Hinweis:
        • Das Verfahren geht nur in Anwendungen, die eine eigene Druckschnittstelle haben (z.B. "Adobe Reader", NICHT "Foxit PDF Reader"):
        • Die folgenden Einstellungen werden im Adobe Reader (evtl. auch in anderen PDF-Betrachtern) gespeichert und sind bei der nächsten Nutzung wieder aktiv!
        • Dieses Verfahren produziert extrem große Druckdateien, wodurch das Senden/Rippen des Auftrags länger dauern kann.
        • Zum Testen immer erst ein paar Seiten ausdrucken.

         

        Wählen Sie sowohl bei der Erstellung eines neuen PDFs als auch beim direkten Senden an einen der zentralen Schnelldrucker die folgende Option aus dem "Drucken"-Menü:

         

        • "Erweitert" → "Als Bild drucken"



        Senden Sie den Druckauftrag wie gewohnt los.

      weniger...

 

 

Status der Druckaufträge (Warteschlange)

Die an die A3/A4-Zentraldrucker gesendeten Aufträge werden zunächst in Rasterbitmaps konvertiert (RIP). Anschliessend werden die gerippten Aufträge in einer Dispositionswarteschlange gesammelt, in der mehrere Einzelaufträge eines Benutzers zu einem grossen Auftrag gebündelt werden. Die dort eingetroffenen Aufträge werden nach Ablauf von 10 Minuten an eine Bereitstellungswarteschlange weitergeleitet, von der aus die Drucker ihre eigene Druckerwarteschlange befüllen.

Der Status von Druckaufträgen für die zentralen A3/A4-Drucker wird bei den verschiedenen Info-Systeme wie folgt angezeigt (ausführliche Beschreibung – auch zu den Großformatdruckern – unter "Auftragsstatus").

 

  Prozessschritt Status-Anzeige auf...
 www.scc.kit.edu/druckerwarteschlange    Status-Monitor, R-140, SCC-CS  
Raster Image Processing (RIP)   warten rippen   rippen   <Benutzerkonto>   <Benutzerkonto> 
10 min. sammeln  warten Transfer2   w. nicht angezeigt 
 <Benutzerkonto> 
 <Benutzerkonto> 
Disposition  warten bündeln   bündeln 
Drucken  warten drucken   drucken   <Benutzerkonto>   <Benutzerkonto> 
Abschluss  fertig  wird nicht angezeigt

Ausgabe / abholbereit Je nach Betrieb, 20 min. bis 1/½ Stunden nach "Abschluss" ("fertig")!

 

 

  Angehaltene Aufträge  
"angehalten Konto"
(nur Studierende)
 angehalten Konto   <Benutzerkonto>  € 
Das Druckguthaben reicht nicht aus. Das Konto wird eine Woche lang ¼-stündlich geprüft. Bei ausreichendem Guthaben wird der Auftrag automatisch ausgeführt; nach einer Woche wird der Auftrag gelöscht.
Zum Löschen eines angehaltenen Auftrags wenden Sie sich an Print&Plot, Raum -109, Tel. 0721-608-43344.

 

"angehalten Operator"
(Druckauftrag > 1.200 Seiten)
 angehalten Operator   <Benutzerkonto>  • 
Aufträge, die das Seitemlimit erreichen, werden automatisch angehalten und i. d. R. spätestens in der Folgenacht abgearbeitet. Kontaktieren Sie uns in dringenden Fällen (Tel. 0721-608-43344). Die Aushändigung erfolgt nur auf Nachfrage bei Print&Plot, Raum -109.

 

 

  Fehlerhafte Aufträge  
"Abbruch, Fehler@..."
(Keine Druckausgabe)
 angehalten:RS_HELD_BY_ERROR   <Benutzerkonto> 
Der Auftrag wurde abgebrochen, da das Dokument einen Kodierungsfehler (PostScript-/PDF-Fehler) hat und nicht gerippt bzw. nicht gedruckt werden kann. Beratung: Print&Plot, Raum -109 / Tel. 0721-608-43344.

Den Status des Rastervorgangs können Sie unter den folgenden Links sehen, direkten Zugang zu den Status-Anzeigen aller Drucker finden Sie auch auf unserer Portalseite www.scc.kit.edu/43344:

 

Druckauftragsstatus A3/A4 S/W Zentraldrucker:

Campus Süd Campus Nord
in Bearbeitung Z. Z. keine Status-Info vorhanden
fertige Rufen Sie in dringenden Fällen P&P CN an
  Tel. 0721-608-23344
angehaltene  
fehlerhafte  

 

Wenn Sie Ihren Auftrag nicht in einer der Listen finden, kann das folgende Ursache haben:

  • Ihr Druckjob befindet sich im Rastervorgang
  • Die Rasterung ist fehlgeschlagen. Sie erhalten per E-Mail eine Fehlermeldung an Ihr SCC-Benutzerkonto.