Home | Sitemap | english  | Impressum | Datenschutz | KIT

Wie funktioniert eigentlich Musikerkennung und was hat das mit Mathe zu tun?

https://wsm6.scc.kit.edu/CMS/ioLoadImage.asp?Action=ShowPreview&SubFolderGuid=3ABC14B8057440CA8CE0D10C0D5D0051&ImageTitle=Shazam.png&FolderGuid=3ABC14B8057440CA8CE0D10C0D5D0051&DummyRefreshTime=1515403151838
Quelle: tinyurl.com/y8cpkk2s

Shazam ist eine App für das Smartphone, welche unbekannte Songs in Sekundenbruchteilen erkennt und dem Nutzer alles über den Musiktitel und Songwriter mitteilt. Mittlerweile ist Shazam eine der bekanntesten und beliebtesten Apps weltweit – täglich wird die Datenbank bis zu 4 Millionen Mal beansprucht! Vor allem die Schnelligkeit, in der Songs gefunden werden, und die enorm große Datenbank an vorhandenen Musikstücken zeichnen Shazam besonders aus. Doch was hat das mit Mathe zu tun?

Was Shazam so erfolgreich macht, ist die Idee einen akustischen Fingerabdruck von einem Lied zu generieren. Dieser Fingerabdruck ist, genau wie bei Menschen, für jedes Musikstück einzigartig. Die hohe Effizienz des akustischen Fingerabdruck-Algorithmus sowie ein intelligentes Verfahren beim Durchsuchen der Datenbank haben Shazam zum Erfolg gebracht.

Welche mathematischen Schritte genau hinter dem Fingerabdruck-Algorithmus und der Durchsuchung der Shazam-Datenbank stecken, wird im Shazam-CAMMP day hautnah und interaktiv erfahren. Mit einfachen MATLAB-Codes entdecken die Schülerinnen und Schüler die mathematischen Grundlagen eines Tons und das mathematische Handwerkszeug für den akustischen Fingerabdruck – die Fourieranalyse. Die Schülerinnen und Schüler werden in einem handlungsorientierten Modul selbst einen akustischen Fingerabdruck einer Beispielaufnahme erstellen und diesen in einer programmierten Datenbank durchsuchen. Dafür ist lediglich Vorwissen über Funktionen erforderlich.

Dauer: ab 5 Stunden (inkl. Mittagspause)
Inhalte: Funktionsgleichungen, Trigonometrische Funktionen
Vorwissen: Funktionsbegriff
Teilnehmer: Mathematikkurse ab Klasse 9
Erstellt von: Jonas Kusch, Nils Steffens, Janna Tinnes
Anmeldung: Termine können individuell per E-Mail vereinbart werden.