SCC

Anmeldung zur Datensicherung mit ISP

(ehemals TSM)

18.08.2019 - 14:56 Uhr

(Windows-Systeme)

Für die weitere Kontaktaufnahme benötigt das SCC einige Daten:
  Bereich
  Organisationseinheit (OE)
  IT-Beauftragter der Organisationseinheit
Anrede
Vorname
Nachname
 Herr     Frau   

 
1) Wer nutzt den Rechner und/oder ist für die Datensicherung dieses Rechners verantwortlich?
  Anrede
Vorname
Nachname
 Herr     Frau   

Telefonnumer (dienstlich)
(kein Mobiltelefon)
E-Mail-Adresse
(dienstlich)

(gmx.de, google.com, hotmail.com, live.*, web.de, etc. werden nicht akzeptiert)
KIT-Account in der Form ab1234
(zwingend notwendig)
 
2) Wer installiert die ISP-Client-Software?
  Nur auszufüllen, wenn Angabe von 1) abweicht.
Anrede
Vorname
Nachame
 Herr     Frau   

Telefonnumer (dienstlich)
(kein Mobiltelefon)
E-Mail-Adresse
(dienstlich)

(gmx.de, google.com, hotmail.com, live.*, web.de, etc. werden nicht akzeptiert)
 
3) An welche E-Mail-Adresse sollen ISP-Nachrichten geschickt werden?
  Nur auszufüllen, wenn Angabe von 1) abweicht.
E-Mail-Adresse
Es kann nur eine E-Mail-Adresse angegeben werden. Dies kann z.B. eine interne Mailingliste der OE sein.
(gmx.de, google.com, hotmail.com, live.*, web.de, etc. werden nicht akzeptiert)

Angaben zum Rechner
Name im Domain Name System (DNS)
z.B.: hostname_des_rechners.oe-kürzel.kit.edu bzw.  ... .uni-karlsruhe.de
Windows-Name
(Abfrage in einem Eingabeaufforderungsfenster: echo %computername%)
Betriebssystem
Standort

Angaben zur ISP-Client-Software
Haben Sie bereits die vom SCC vorgegebene Version der ISP-Client-Software installiert?
Als Voreinstellung nutzt die ISP-Client-Software die englische Sprachumgebung. Wollen Sie eine andere Sprachumgebung nutzen?

Angaben zur Art des Backups
Automatische - durch den ISP-Server zeitgesteuerte - Backups sind nur für Rechner möglich, die nachts in Betrieb sind, da der Start des Backups i.d.R. im Zeitfenster von 0:10 Uhr bis 6:10 Uhr erfolgt. Der Rechner darf auch nicht in den Stromsparmodus wechseln. Der Status des Backups wird überwacht. Im Fehlerfall wird eine E-Mail an die oben unter 3) angegebene E-Mail-Adresse gesandt.
Wählen Sie bei automatischem Backup den gewünschten Backupzyklus.
Das ISP-Passwort wird lokal gespeichert.
Automatische - durch den ISP-Nutzer geplante (z.B. Crontab, Zeitplan, Boot-/Shutdown-Phase) - Backups sind jederzeit möglich.
Das ISP-Passwort wird lokal gespeichert.
Manuelle - durch den ISP-Nutzer nach Bedarf gestartete - Backups sind jederzeit möglich.
Das ISP-Passwort muss bei jedem Start der ISP-Client-Software eingegeben werden, kann aber auch lokal gespeichert werden.

Angaben zu den zu sichernden Filespaces
Bitte geben Sie die Bezeichnung (z.B. d:), die maximale Grösse (in GByte) und die momentane Datenmenge (in GByte) der zu sichernden Laufwerke an.
Prüfen Sie bitte kritisch, ob immer das komplette Laufwerk gesichert werden muss.
Beschränken Sie den Backup auf die wirklich sicherungswürdigen Daten.
Falls nur einzelne Verzeichnisse eines Laufwerkes gesichert werden sollen, geben Sie jedes Verzeichnis einzeln an.
Typisches Beispiel:
c:\users\<name>
Typ Laufwerksbuchstabe bzw.
Verzeichnis
maximale
Grösse (GByte)
zur Zeit
belegt (GByte)
Laufwerk
Verzeichnis
Laufwerk
Verzeichnis
Laufwerk
Verzeichnis
Laufwerk
Verzeichnis
Laufwerk
Verzeichnis
Laufwerk
Verzeichnis
Laufwerk
Verzeichnis
Laufwerk
Verzeichnis
weitere Filespaces

Eingabebereich für Kurznachricht


der Anmeldung an das SCC. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.

der bisherigen Einträge.