Steinbuch Centre for Computing (SCC)

Wettbewerbe

Du möchtest aktuelle Probleme erforschen und an einem (inter-)nationalen Wettbewerb teilnehmen?

Hier findest du eine Sammlung von Wettbewerben, die zu CAMMP passen. Gerne unterstützen wir dich in deiner Bewerbung oder während des Projekts, betreuen die Forschungsarbeit, stellen Räume zur Verfügung.

Bei Interesse oder Fragen melde dich einfach bei uns!

1) International Mathematical Modeling Challenge (IMMC)

*** IMMC 2021: Frühjahr 2021 ***

Die International Mathematical Modeling Challenge wird seit 2015 veranstaltet und ist aus dem Wettbewerb HiMCM entstanden. Jedes Jahr wird eine interessante Fragestellung aus dem Alltag vorgestellt, welche in einen interdisziplinären Kontext eingebettet ist. An dieser Aufgabe, die für alle weltweit teilnehmenden Teams identisch ist, darf ein Team bestehend aus bis zu vier Schüler/innen einer Schule maximal fünf aufeinanderfolgende Tage - also 120 Stunden - lang arbeiten. Weiterhin ist das Benennen einer Lehrkraft derselben Schule, des sogenannten Team Advisors, erforderlich.

Während dieser Zeit wird ein Lösungsvorschlag erarbeitet, der auf bis zu 20 Seiten dokumentiert wird. Dazu kommt eine einseitige Zusammenfassung der gesamten Arbeit. Dabei sollte eine mathematische Perspektive im Vordergrund stehen, doch natürlich sind Kenntnisse anderer involvierter Disziplinen hilfreich und es bietet sich oft an, Computer zur Unterstützung einzusetzen. Es dürfen beliebige Hilfsmittel verwendet werden, die in der Dokumentation anzugeben sind. Allerdings dürfen keine Personen außerhalb des Teams für die Diskussion oder das Erlangen von Lösungsideen herangezogen werden (auch nicht der Team Adivisor). 

Beispielsprobleme der vergangenen Jahre und erarbeitet Lösungsvorschläge aus dem internationalen Wettbewerb findet man auf der internationalen Website der IM2C. Der Zeitraum für eine Teilnahme an der nationalen (deutschen) Ausscheidung des IMMC liegt meistens im März/April. Der genaue Zeitraum wird hier rechtzeitig bekannt gegeben. Wer darf teilnehmen? JEDER! Ein Team bestehen aus bis zu vier Schüler/innen einer Schule

Bewertung

Jedes Team erarbeitet im Rahmen der zur Verfügung stehenden Bearbeitungszeit einen Lösungsvorschlag, der an die nationale Jury eingesandt wird, welche die beiden besten Beiträge auswählt. Die Ergebnisse der so ausgewählten Teams werden nach Bekanntgabe der Juryentscheidung von den siegreichen Teams ins Englische übersetzt (wobei keine inhaltliche Veränderung oder Korrektur stattfinden darf) und als Beiträge Deutschlands in den internationalen Wettbewerb geschickt. Für die Übersetzung darf - anders als zur Lösung der Aufgabe - Hilfe hinzugezogen werden. Diese beiden Beiträge konkurrieren mit den Lösungsvorschlägen der anderen teilnehmenden Nationen, wobei in manchen Ländern ähnlich wie in Deutschland eine nationale Vorausscheidung stattfindet, während andere Länder direkt zwei Teams in den internationalen Wettbewerb senden.

Es ist ausdrücklich auch die Bearbeitung von Teilfragestellungen erwünscht und es gibt keine quantitative Bewertung in Form einer Punktzahl! Die nationale wie die internationale Jury ist vielmehr an den Ansätzen und Methoden, die von den einzelnen Teams gewählt werden, und deren Kombination zu einer Gesamtlösung als Antwort auf die ursprüngliche Fragestellung interessiert. Computerprogramme oder Quelltexte sollen nicht mit eingesendet werden, es ist allerdings erlaubt und empfehlenswert, die Ergebnisse des Computereinsatzes in die Dokumentation zu integrieren.

Den Flyer zum Download findest du hier.

Ansprechpartner

IMMC Region Karlsruhe: CAMMP

IMMC Deutschland Dr. Martin Bracke KOMMS

 

2) Jugend forscht

Jugend forscht ist ein bundesweiter Nachwuchswettbewerb, der besondere Leistungen und Begabungen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik fördert.

Die 55. Wettbewerbsrunde steht unter dem Motto „Schaffst Du!“. Damit ermuntert Jugend forscht Kinder und Jugendliche, sich der Herausforderung zu stellen, selbst ein Forschungsprojekt zu erarbeiten und so auch Verantwortung für unsere Gesellschaft zu übernehmen. Denn auf jedes einzelne MINT-Talent kommt es an, auf sein Engagement, im Kleinen wie im Großen. Für alle Jungforscherinnen und Jungforscher gilt dabei: Seid neugierig und erfindungsreich, entwickelt Eure eigenen Ideen und Lösungen für die Welt von morgen.

Der Anmeldezeitraum endet im Herbst 2020! Dabei muss lediglich eine Projektidee und das Team, bestehend aus bis zu drei Schüler/innen, angegeben werden. Die Schüler/innen dürfen, müssen aber nicht von derselben Schule kommen.
Im folgenden Arbeitszeitraum wird geforscht, experimentiert und protokolliert. Die erzielten Ergebnisse werden eingereicht und im Regionalwettbewerb einer Jury vorgestellt.

Wer darf teilnehmen?

Junge Menschen bis zum Alter von 21 Jahren können sich zum Wettbewerb anmelden. Schüler/innen, die mitmachen möchten, müssen mindestens die 4. Klasse besuchen. Studierende dürfen sich höchstens im ersten Jahr des Erststudiums befinden. Der Stichtag für diese Vorgaben ist der 31. Dezember des Anmeldejahres. Teilnehmen können Einzelpersonen oder Gruppen. Eine Gruppe besteht aus zwei oder maximal drei Personen. Jede Gruppe benennt einen Sprecher. Das Alter des Gruppenältesten entscheidet über die Einordnung in die jeweilige Alterssparte. 

Weitere Informationen hier.