Home | Sitemap  | Impressum | KIT
DNSVS

Die Kosten für diesen Service werden entsprechend der für Sie geltenden Budgetierungsregelung berechnet.

 


DNS-Datenverwaltung am KIT

Für die Kommunikation und für die Nutzung von Diensten im Internet und Intranet benötigt jeder am KITnet angeschlossene Rechner eine Registrierung im DNS (Domain Name Service). Dazu gehören Einträge mit folgenden Zuordnungen:

  • Name (incl. Domain) und IP-Adresse des Rechners
  • falls erforderlich, Aliase für den Rechnernamen
Diese Daten werden in der zentralen DNS-Datenbank gehalten und regelmäßig auf den Domain-Name-Server des SCC übertragen. Der Zugang zu dieser Datenbank ist für die Betreuer der einzelnen Institute/Einrichtungen über das DNSVS (DomainNameServiceVerwaltungsSystem) möglich.

 

BITTE BEACHTEN!

  • Grundsätzlich muss  jede (sowohl öffentliche als auch private) benutzte IP-Adresse durch den DNS-Master offiziell freigegeben werden. Andernfalls kann es zu Routingfehlern bei Verbindungen zu bzw. von dieser Adresse kommen. Das SCC wird im Falle der Benutzung von nicht offiziellen Adressen keine Unterstützung zur Fehlerbehebung geben.
  • Desweiteren muss  jeder Rechner, der am Netz betrieben wird, im DNSVS per Namenseintrag registriert werden. Sie helfen somit, unnötige Support-Anfragen beim SCC (Probleme wg. fehlendem DNS-Eintrag) zu vermeiden.

 

Falls Sie feststellen, dass Ihr Rechner nicht im Name-Server eingetragen ist, wenden Sie sich bitte an die zuständigen DNSVS-Betreuer. Wenn Sie nicht wissen, wer das ist, können Sie dies unter Eingabe der IP-Adresse Ihres Rechners herausfinden:

 

IP-Adresse:    

 

Sollte es noch keine zuständige Person geben , wenden Sie sich bitte an den IT-Beauftragen Ihres Instituts.

Zugriff auf das Web-Interface

Beim Öffnen der Eingangsseite des Web-Interfaces werden Sie zuerst nach UserName und Passwort gefragt. Geben Sie hier Ihren KIT-Anmeldenamen (er hat die Form ab1234) und das zugehörige Passwort ein. Weitere Informationen finden Sie dort im Menü unter 'Hilfe'.