Home | Sitemap | english  | Impressum | KIT

Zusammenarbeit (Collaboration)

Im KIT wird als Mailserver das Produkt Microsoft Exchange Server eingesetzt. Dieser bietet verschiedene Funktionen für die Zusammenarbeit. Neben dem eigenen Postfach kann bei entsprechender Berechtigung auch auf weitere Postfächer zugegriffen werden, z.B. als Stellvertreter (Chef/Sekretärin, Teams, usw.) oder als Zuständiger für ein Funktionspostfach.

Für Funktionspostfächer gibt es normalerweise zwei Berechtigungsgruppen, nämlich OE-Name-VZ für den Postfachvollzugriff und OE-Name-SA für das Senden-Als-Recht. Die Mitglieder dieser Gruppen können vom ITB (OE-Admin) in der zentralen Gruppenverwaltung oder im Active Directory (KIT-AD) geändert werden, je nachdem, wo die Gruppe verwaltet wird.

Berechtigungen auf Ordner innerhalb vom Postfach können von jedem mit Postfachvollzugriff oder Besitzerrecht auf dem Ordner gesetzt werden.

Die Anleitungen zeigen, wie man ein Funktionspostfach einbindet oder auch nur den Kalender öffent. Der Zugriff auf Postfächer anderer Personen erfolgt analog.

Manche Clients bieten nicht die Möglichkeit, Postfach und Benutzername unabhängig voneinander zu konfigurieren oder es ist für die Konfiguration eines Exchange-Kontos Vollzugriff notwendig. Dann kann es helfen auf den Posteingang mittels IMAP, auf den Kalender mittels CalDAV und auf die Kontakte mittels CardDAV zuzugreifen. Falls der Client das nicht unterstützt, gibt es wahrscheinlich entsprechende Erweiterungen, z.B. (kostenlose) Apps für mobile Geräte.

Funktionspostfächer können als Ressource genutzt werden, z.B. zur Verwaltung von Raumbelegungen oder als gemeinsamer Kalender. Mit Hilfe des CalendarConcierges kann die Automatische Verarbeitung von Besprechungsanfragen aktiviert werden, so daß die Ressource automatisch zusagt oder ablehnt.

Anm.: Outlook steht jedem Benutzer über die Remote Desktop Services zur Verfügung.