Home | Sitemap | english  | Impressum | KIT

Windows manuelle Konfiguration

Bei Problemen lesen Sie auch unsere WLAN-FAQ und beachten die Checkliste bei Störungsmeldungen im WLAN​.


Diese Anleitung beschreibt die manuelle Verbindung zum Netzwerk KIT (oder eduroam) unter den Versionen Windows 7 - 10. 

Wenn noch kein Eintrag für das Funknetzwerk KIT vorhanden ist oder die Verbindung nicht erfolgreich war, müssen Sie ein neues Funknetzwerk einrichten. Im zweiten Fall muss das vorhandene Netzwerk gelöscht (Siehe Anleitung zur jeweiligen Windows Version) werden, um alle weitere Einstellungen erfolgreich durchführen zu können:

 

  1. Gehen Sie in das Netzwerk- und Freigabecenter [Abbildung 1].

    Abbildung 1: Netzwerk- und Freigabecenter öffnen
    Abbildung 1: Netzwerk- und Freigabecenter öffnen
  2. Wählen Sie Neue Verbindung oder Netzwerk einrichten aus [Abbildung 2].

    Abbildung 2: Netzwerk- und Freigabecenter
    Abbildung 2: Netzwerk- und Freigabecenter

     

  3. Wählen Sie Manuell mit einem Drahtlosnetzwerk verbinden [Abbildung 3] und geben Sie die erforderlichen Informationen ein [Abbildung 4]:

    • Netzwerk Name: KIT
    • Sicherheit: WPA2-Enterprise
    Abbildung 3: Verbindungsoptionen
    Abbildung 3: Verbindungsoptionen
    Abbildung 4: Netzwerkinformationen
    Abbildung 4: Netzwerkinformationen

    und klicken Sie dann auf weiter. Wählen Sie Verbindungseinstellungen ändern, um sicherzugehen, dass sie eine sichere Verbindung herstellen können.

     

  4. Sicherheitseinstellungen: Fahren Sie mit den Sicherheitseinstellungen für Windows 10 und 8 bzw. den Sicherheitseinstellungen für Windows 7 unten fort.

 

Vorhandene Verbindung absichern / Einstellungen bearbeiten

  1. Gehen Sie dafür in Ihr Netzwerk- und Freigabecenter, indem Sie auf Netzwerkeinstellungen in Ihrer Netzwerkliste [Abbildung 1] klicken und im sich darauf öffnenden Fenster ganz nach unten gehen und auf Netzwerk- und Freigabecenter klicken.

    Abbildung 6: Netzwerk- und Freigabecenter öffnen
    Abbildung 6: Netzwerk- und Freigabecenter öffnen

     

  2. Unter aktive Netzwerke anzeigen sehen Sie KIT mit Zugriffstyp und Verbindungen [Abbildung 7]. Klicken Sie auf Wlan (KIT) bei Verbindungen.

    Abbildung 7: Netzwerkinformationen
    Abbildung 7: Netzwerkinformationen
  3. Klicken Sie auf Drahtloseigenschaften [Abbildung 7] und fahren Sie mit den Sicherheitseinstellungen für Windows 10 und 8 bzw. den Sicherheitseinstellungen für Windows 7 unten fort.

Sicherheitseinstellungen für Windows 10 und 8

  1. Überprüfen Sie die Einstellungen:

    • Sicherheitstyp: WPA2-Enterprise
    • Verschlüsselungstyp: AES
    • Netzwerkauthentifizierung: Microsoft: EAP-TTLS
       
  2. Klicken Sie neben der Authentifizierungsmethode auf Einstellungen [Abbildung 8] und nehmen Sie folgende Änderungen vor [Abbildung 9]:

    • Identitätsschutz aktivieren (Haken setzen): anonymous@kit.edu
    • Verbindung mit folgenden Servern herstellen: radius-wlan.scc.kit.edu
    • Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen: T-TeleSec Global Root Class 2
    Abbildung 8: Sicherheitseinstellungen 1
    Abbildung 8: Sicherheitseinstellungen 1
    Abbildung 9: Sicherheitseinstellungen 2
    Abbildung 9: Sicherheitseinstellungen 2

Klicken Sie auf das Funknetzwerk und melden Sie sich mit Ihrem KIT-Account (z.B. ab1234@kit.edu bzw. uxxxx@kit.edu) an.

Sicherheitseinstellungen für Windows 7

  1. Überprüfen Sie die Einstellungen:

    • Sicherheitstyp: WPA2-Enterprise
    • Verschlüsselungstyp: AES
    • Netzwerkauthentifizierung: Microsoft: Geschütztes EAP (PEAP)

     

  2. Klicken Sie neben der Authentifizierungsmethode auf Einstellungen [Abbildung 10] und nehmen Sie folgende Änderungen vor [Abbildung 11]:

    • Serverzertifikat prüfen
    • Verbindung mit folgenden Servern herstellen: radius-wlan.scc.kit.edu
    • Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen: T-TeleSec Global Root Class 2
      Bei Windows 7 sollten Sie zusätzlich die Deutsche Telekom Root CA2 anhaken.
    • Wenn Bei Ihnen "Identitätsschutz aktivieren" (anonyme Identität) existiert, entfernen Sie den Haken.
    Abbildung 10: Sicherheitseinstellungen 1
    Abbildung 10: Sicherheitseinstellungen 1
    Abbildung 11: Sicherheitseinstellungen 2
    Abbildung 11: Sicherheitseinstellungen 2
  3. Klicken Sie neben der Authentifizierungsmethode auf Konfigurieren und entfernen den Haken bei Automatisch eigenen Windows-Anmeldenamen und Kennwort verwenden:

  4. Klicken Sie zweimal auf OK. Wenn Ihr Rechner in der Windows-Domäne ist, ist es unter Umständen nötig, dass Sie noch folgendes durchführen. Klicken Sie auf  Erweitere Einstellungen [Abbildung 12] und nehmen Sie folgende Änderungen vor [Abbildung 13]:Erweiterte Einstellungen und nehmen Sie folgende Änderungen vor:

    • Setzen Sie den Haken bei Authentifizierungsmodus angeben und wählen Benutzerauthentifizierung aus.
    • Klicken Sie dann auf Anmeldeinformationen speichern und geben Ihren Ihren KIT-Account (z.B. ab1234@kit.edu bzw. uxxxx@kit.edu) ein.

       
    Abbildung 12: Sicherheitseinstellungen 1
    Abbildung 12: Sicherheitseinstellungen 1
    Abbildung 13: Sicherheitseinstellungen 13
    Abbildung 13: Erweiterte Einstellungen