Home | Sitemap  | Impressum | KIT
Microsoft Update Service (WSUS)
Der WSUS-Dienst lädt Updates von Microsoft-Servern herunter und stellt diese im internen Netz des KIT zur Verfügung.
Kontakt:

Allgemeines

Über den WSUS-Dienst des SCC erhalten Sie Updates für aktuelle Microsoft Produkte.
Vorteile:
  • schneller Zugriff
  • einfache Konfiguration der Client-Rechner per Gruppenrichtlinien
  • nur Verteilung der relevanten Updates (kritische und sicherheitsrelevante Updates sowie Updates für die Verbesserung der Betriebsstabiltität)


Bestellung

Der Dienst wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Nutzung

Der Dienst ist grundsätzlich für jeden Windows Rechner nutzbar und kann auf die folgenden beiden Arten konfiguriert werden.

Active Directory/ Group Policy

Im Active Directory des KIT finden Sie eine vordefinierte Gruppenrichtlinie (GPO) SCC-WSUS-WAU, welche die folgenden Einstellungen beinhaltet:



Diese GPO können Sie mit Ihrer OU verknüpfen. Über weitere GPOs können Sie ggf. die Einstellungen verändern oder ergänzen.
Wir empfehlen, die vorgegebene GPO zu nutzen und in einer zweiten GPO Ihre OU-spezifischen Einstellungen (bspw. Zeitpunkt der Installation) vorzunehmen. Ferner ist es sinnvoll, die "Target Group" Einstellung zu setzen und mit dem Kürzel Ihres Instituts zu versehen.

Registry Key

Die zur Nutzung des SCC-WSUS notwendigen Registry-Einstellungen können Sie auch von Hand vornehmen. Hierfür haben wir eine passende Vorlage erstellt, die Sie bspw. als Datei wsus.reg abspeichern und anschließend über regedit wsus.reg importieren können.

Bitte beachten Sie, die TargetGroup-Einstellung entsprechend Ihrem Instituts-Kürzel anzupassen.


Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate]
"WUServer"="https://wsus.scc.kit.edu:8531"
"WUStatusServer"="https://wsus.scc.kit.edu:8531"
"TargetGroupEnabled"=dword:00000001
"TargetGroup"=""
"ElevateNonAdmins"=dword:00000001

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate\AU]
"UseWUServer"=dword:00000001
"DetectionFrequencyEnabled"=dword:00000001
"DetectionFrequency"=dword:00000006
"NoAutoUpdate"=dword:00000000
"AUOptions"=dword:00000004
"ScheduledInstallDay"=dword:00000000
"ScheduledInstallTime"=dword:0000000a
"NoAutoRebootWithLoggedOnUsers"=dword:00000001
"AutoInstallMinorUpdates"=dword:00000001
"RescheduleWaitTimeEnabled"=dword:00000001
"RescheduleWaitTime"=dword:00000002

Enthaltene Leistungen

Unser WSUS schaut dreimal täglich nach neuen Updates. Dementsprechend werden die Updates sehr zeitnah zum Microsoft Patchday (in der Regel jeweils am zweiten Dienstag eines Monats) zur Verfügung gestellt.

Der WSUS bietet Updates für folgende Microsoft Produkt-Gruppen an:
  • Active Directory
  • Developer Tools, Runtimes, and Redistributables
  • Exchange (ab 2013)
  • Microsoft Dynamics CRM
  • Microsoft Security Essentials
  • Office (ab 2010)
  • SQL Server (ab 2008 R2)
  • System Center
  • Windows (ab Vista, Server 2008)

Der WSUS gibt Updates folgender Klassifikationen automatisch frei, sofern diese keine Licence Acceptance erfordern:
  • Critical Updates
  • Definition Updates
  • Security Updates
  • Update Rollups (z. B. Exchange Rollups)
  • Updates

Updates folgender Klassifikationen werden vom SCC nach Prüfung händisch freigegeben:
  • Update Rollups, die eine Lizenzakzeptanz erfordern (z. B. neue IE-Versionen)
  • Feature Packs
  • Service Packs
  • Tools

Updates folgender Produkte und Klassifikationen werden nie freigegeben:
  • Drivers
  • Language Packs
  • Internet Explorer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Keine Updates / Patches für Nicht-Windows Betriebssysteme und -Anwendungen

Organisatorische Voraussetzungen

Der Dienst kann von jedem Windows Rechner im KIT-Netz genutzt werden.

Technische Voraussetzungen

Der Dienst ist nur für Windows Betriebssysteme im Mainstream und Extended Support verfügbar, siehe http://support.microsoft.com/gp/lifepolicy.

Die Kosten für diesen Service werden entsprechend der für Sie geltenden Budgetierungsregelung berechnet.