Home | Sitemap  | Impressum | KIT

FAQ-Benutzerkonto

Nutzungsbestimmungen

Die Nutzer der SCC-Dienste und -Anlagen sind verpflichtet, die Bestimmungen zur Nutzung der SCC-Anlagen einzuhalten.

E-Mailadresse der Studierenden deanonymisieren

Auf https://my.scc.kit.edu unter "Meine Benutzerdaten"-"Deanonymisierung" (Navigation) die entsprechende Option auswählen. Nach dem Speichern wird die durch den Deanonymisierungs-Vorgang generierte E-Mailadresse angezeigt. Dadurch ist die E-Mailadresse im globalen Adressbuch des KIT sichtbar.

Bekommen externe Studierende ein Konto im SCC?

Nein, die Resourcen des SCC stehen grundsätzlich nur KIT-Studierenden zur Verfügung.

Kosten der Anlagennutzung

Für Mitglieder des KIT und anderer Hochschulen des Landes sowie für Angehörige von Einrichtungen, für die das SCC miterrichtet wurde, sind die Leistungen des SCC gebührenfrei. Das am SCC angesiedelte Scientific Supercomputing Center (SSC) Karlsruhe stellt bundes- bzw. landesweit Rechenzeit des Landeshöchstleistungsrechners HP XC6000 (XC1) zur Verfügung und gibt sie zu den vom Lenkungsausschuss festgesetzten Konditionen und Kontingenten an die Nutzer aus Wissenschaft und Forschung sowie im Auftrage der hww (Höchstleistungsrechner für Wissenschaft und Wirtschaft Betriebsgesellschaft mbH) auch an Partner aus Industrie und Wirtschaft weiter. Benutzer aus öffentlicher Wissenschaft und Forschung können auf die über das SSC Karlsruhe angebotene Höchstleistungsrechnerkapazität kostenlos zugreifen. Zuvor ist jedoch den Richtlinien entsprechend ein Projektantrag zu stellen, der nach einem Begutachtungsverfahren vom Lenkungsausschuss bewilligt werden muss.

Kennwortrichtlinien

Umgang mit Kennwörtern Auf einen sicheren Umgang mit Kennwörtern oder anderem Schlüsselmaterial ist zu achten. Das Kennwort sollte nach Möglichkeit nicht aufgeschrieben werden. Falls dies nicht möglich sein sollte, muss dafür gesorgt werden, dass das Kennwort nicht in Zusammenhang mit dem SCC-Konto gebracht werden kann. Dies wird auch durch die Verwaltungs- und Benutzungsordnung § 8.6 vom 19.12.2005 geregelt.
Zurücksetzen von Kennwörtern Es ist grundsätzlich nicht möglich, sich das Kennwort telefonisch durch einen Mitarbeiter des ServiceDesk zurücksetzen zu lassen. Jede Anfrage dieser Art muss und kann nur negativ beantwortet werden. Sie müssen entweder persönlich während der Öffnungszeiten und ein Mitarbeiter- oder Studierenden Ausweis vorlegen, oder - bei Mitarbeitern - den Vorgang ihrem Instiuts IT-Beauftragten überlassen!

Wie kann ich auf mein Studierenden-Home-Verzeichnis zugreifen? 

siehe: KIT-Datenablage (für Studierende)

Welche Anlagen stehen für die Ausbildung zur Verfügung?

Hardware: 380 Pentium PCs mit Windows XP und Debian-Linux
Die Geräte stehen in den Poolräumen A bis L (SCC-Gebäude 20.21) sowie im M-Pool im Gebäude 10.50 und im N-Pool im Gebäude 30.35. Die Zugangszeiten sind örtlich verschieden, der H-Pool am SCC ist beispielsweise durchgehend von Montag bis Samstag geöffnet (per KIT-Card). Bei den Geräten handelt es sich um Pentium-PCs mit mindestens 2 GHz, 512 MB RAM und 19"-Bildschirmen (meistens LCD). Per Bootmenü kann Windows XP oder Debian-Linux ausgewählt werden, das Login ist jeweils mit dem Studierenden- oder mit einem Kurs-Konto möglich. Auf beiden Systemen ist ein Set von Standard-Software installiert, die für einen Kursbetrieb notwendige Spezialsoftware wird bei Bedarf zentral nachinstalliert (bitte rechtzeitig beim Anlagenbetreuer melden!).
Allgemeines: Die PCs dürfen nur unter Aufsicht, die vom Kursveranstalter zu stellen ist, betrieben werden. Das SCC übernimmt die Betriebsorganisation, die Koordinierung der Gerätebelegung und die Wartungsaufsicht.
In den Randzeiten (abends) sowie bei Blockkursen in den Semesterferien können die Geräte noch anderweitig belegt werden. Im Allgemeinen können hier alle Kurse untergebracht werden, die Termine müssen jedoch frühzeitig koordiniert werden. Im Seminarraum 217 des SCC besteht für alle Computersysteme die Möglichkeit der Großbildprojektion. Bitte lassen Sie sich rechtzeitig über Frau Hopprich einen Termin reservieren, da der Raum für Vorlesungen auch anderweitig genutzt wird. Für die Kursräume stehen auch Datenprojektoren zur Verfügung. Die Reservierung erfolgt über Frau Rogge .
Freies Üben: Sofern keine Kurse stattfinden, können die Pentium PCs in den Räumen -110, -111, -112, -119, -120, -121, 114.1/114.2 ganztägig zum freien Üben genutzt werden. Bitte beachten Sie die diesbezüglichen Anschläge bzw. Belegungspläne des SCC.

Werden Nutzungsdaten protokolliert und wofür?

Bei der Verwendung von IT-Diensten und -Ressourcen werden Nutzungsprotokolle sogenannte Logdateien gespeichert.
Der Umgang mit diesen Logdateien und den darin gespeicherten Daten ist in der IuK-Ordnung des KIT auf Seite 232 § 8 "Rechte und Pflichten des Betreibers" in Abschnitt (4) und folgende geregelt.