Steinbuch Centre for Computing (SCC)

Anzeige Druckfortschritt ("Auftragsstatus")

 


Ändlich verständlich

Prozessablauf der A3/A4- & Großformatdrucker von Print&Plot

Der Druckauftrag wird über eine Reihe von Prozessschritten auf mehreren Windows- & Linux-Systemen (Auftragsannahme, Vor-Rippen, Disponierung (Job-Bündelung, Kontoprüfung & Abrechnung, lastorientierte Jobübergabe an die Drucker)) sowie den druckereigenen Controllern und Druckwerken (druckerinterner RIP, Drucken) verarbeitet. Alle zeitintensiven Prozesse besitzen eigene Warteschlangen. Angehaltene Aufträge warten in separaten Warteschleifen auf automatisierte (Studis: Druckkontoaufwertung) oder manuelle Freigabe durch das P&P-Team (Seitenlimit-Überschreitung).

Weiterlesen...

 

Prozessablauf und Anzeige der Auftragsstatus am Beispiel der zentralen A3/A4-Einzelblattdrucker. Beim Großformatdruck entfallen die Schritte 2 und 3 ("Sammeln", "Bündeln"). Detailinformationen mit Hinweisen für Problemlösungen weiter unten!

 

  1. Rippen: Nach Absenden des Druckauftrags wird der Auftrag an einen von fünf RIP-Servern übertragen (= "Transfer1"; in der Statusanzeige nicht angezeigt) und vorgerippt (= "rippen").
  2. Sammeln aller gerippten A3/A4-Aufträge während eines 12 Minuten-Intervalls (= "warten Transfer2") und Weiterleitung der gesammelten Aufträge (= "Transfer2"; nicht angezeigt) an den Dispositionsserver zum...
  3. Bündeln aller Aufträge eines Benutzers aus dem vergangenen 12 min. Intervall zu einem PDF mit mehreren Teilaufträgen (Ersparnis an Druckkosten und Platz in den Ausgabefächern). Anschließend Übergabe des gebündelten Pakets an den nächsten freien Drucker (= "Transfer3"; nicht angezeigt)
  4. Drucken: Ablage des Auftrags in die druckerinterne RIP-Warteschlange und erneutes Rippen. Die druckerspezifischen RIP-Daten werden in die Druckwarteschlange abgelegt und auftragsweise abgearbeitet (gesamter Vorgang = "drucken").

 

 

Aufträge können vor Übergabe an die Drucker aus folgenden Gründen automatisch angehalten werden.

 

  • Zu großer Seitenumfang des (gebündelten) Auftrags - Limit z. Z. 1.200 Seiten. Lösung: Wir reaktivieren den Auftrag in auftragsschwächeren Zeiten oder rufen Sie uns an (0721-608-43344)
  • Mangelende Druckkontodeckung bei Studierenden für den abgesandten Auftrag. Lösung: Druckkonto am Terminal aufwerten.

 

Druckaufträge können In den folgenden Fällen abgebrochen werden.

 

  • Fehler beim Hochladen des PDF-Dokuments mit webPRINT. Lösung: PDF - am besten mit einem PDF-Druckertreiber und unter Beachtung der PDF-Regeln für webPRINT - neu erstellen und erneut absenden. Nicht das alte Dokument erneut absenden!
  • Fehler während des RIP-Vorgangs. Meist ist das (gebündelte) Dokument zu komplex und die RIP-Daten übersteigen 2,5 GB. Lösung: Dokument in Teildokumente aufteilen und/oder Einzeldokumente im Abstand von +12 min. absenden.

 

Bei den genannten Störungen erhält der Benutzer eine automatisierte E-Mail an seine KIT-E-Adresse.

 

Auch während des Druckens können Fehler im Binärcode von PS- & PDF-Dateien noch Fehler produzieren. Solche PS-Fehler werden als "letzter Akt" im ausgedruckten Dokument als Fehlerkode protokolliert, der weitere Ausdruck des Dokuments dann abgebrochen.

 

Grafische Darstellung der Prozesskette mit Statusangaben.

weniger...

 

 

Statusanzeige über die Info-Systeme

Der Status von Druckaufträgen für die zentralen A3/A4-Drucker wird bei den verschiedenen Info-Systeme wie folgt angezeigt (ausführliche Beschreibung – auch zu den Großformatdruckern – unter "Auftragsstatus").

 

  Prozessschritt Status-Anzeige auf...
 www.scc.kit.edu/druckerwarteschlange    Status-Monitor, R-140, SCC-CS  
Raster Image Processing (RIP)   warten rippen   rippen   <Benutzerkonto>   <Benutzerkonto> 
10 min. sammeln  warten Transfer2   w. nicht angezeigt 
 <Benutzerkonto> 
 <Benutzerkonto> 
Disposition  warten bündeln   bündeln 
Drucken  warten drucken   drucken   <Benutzerkonto>   <Benutzerkonto> 
Abschluss  fertig  wird nicht angezeigt

Ausgabe / abholbereit Je nach Betrieb, 20 min. bis 1/½ Stunden nach "Abschluss" ("fertig")!

 

 

  Angehaltene Aufträge  
"angehalten Konto"
(nur Studierende)
 angehalten Konto   <Benutzerkonto>  € 
Das Druckguthaben reicht nicht aus. Das Konto wird eine Woche lang ¼-stündlich geprüft. Bei ausreichendem Guthaben wird der Auftrag automatisch ausgeführt; nach einer Woche wird der Auftrag gelöscht.
Zum Löschen eines angehaltenen Auftrags wenden Sie sich an Print&Plot, Raum -109, Tel. 0721-608-43344.

 

"angehalten Operator"
(Druckauftrag > 1.200 Seiten)
 angehalten Operator   <Benutzerkonto>  • 
Aufträge, die das Seitemlimit erreichen, werden automatisch angehalten und i. d. R. spätestens in der Folgenacht abgearbeitet. Kontaktieren Sie uns in dringenden Fällen (Tel. 0721-608-43344). Die Aushändigung erfolgt nur auf Nachfrage bei Print&Plot, Raum -109.

 

 

  Fehlerhafte Aufträge  
"Abbruch, Fehler@..."
(Keine Druckausgabe)
 angehalten:RS_HELD_BY_ERROR   <Benutzerkonto> 
Der Auftrag wurde abgebrochen, da das Dokument einen Kodierungsfehler (PostScript-/PDF-Fehler) hat und nicht gerippt bzw. nicht gedruckt werden kann. Beratung: Print&Plot, Raum -109 / Tel. 0721-608-43344.