Home | Sitemap | english  | Impressum | Datenschutz | KIT
Massenspeicher für wissenschaftliche Daten (LSDF Online Storage)
Der Dienst "LSDF Online Storage" bietet Nutzern des Karlsruher Instituts für Technologie Zugriff auf einen Datenspeicher, der insbesondere für die Speicherung von wissenschaftlichen Messdaten und Simulationsergebnissen datenintensiver Wissenschaftsdisziplinen vorgesehen ist. Der LSDF Online Storage wird vom Steinbuch Centre for Computing betrieben. Der Zugriff wird über Standardprotokolle gewährleistet.

Die Sicherung und der Schutz der Daten erfolgt nach aktuellem Stand der Technik. Der Dienst ist nicht zur Speicherung personenbezogener Daten geeignet.
Kontakt: Produkte:
Beratung:

Um den LSDF Online Storage Dienst verwenden zu können, müssen sich interessierte Nutzer zunächst für den Dienst registrieren. Die Registrierung erfolgt über die bwIDM-Webschnittstelle.

Eine Registrierung ist nur möglich, falls dem Nutzer zuvor ein spezielles Entitlement zugewiesen wurde. Dieses Entitlement erhalten Nutzer in der Regel nach Rücksprache mit ihrem zuständigen ITB bzw. Gruppenbeauftragten oder, falls noch kein Projekt eingerichtet wurde, durch einen gesonderten Antrag beim Dienstbetreiber.

Bei Fragen zur Registrierung, Beantragung eines neuen Speicherprojektes oder bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte über das BW-Supportportal an den Betreiber.

Die Einrichtung und Größe des verfügbaren Speicherplatzes wird durch Absprachen zwischen den Nutzern und dem Dienstbetreiber festgelegt und durch Quotas technisch realisiert. In der Regel wird für neue Projekte ein Daten-Management-Plan (DMP) in Abstimmung mit dem Institut der Benutzer und Vertretern des Dienstbetreibers erarbeitet und hinterlegt. Der DMP beinhaltet mindestens

  • den Namen des Instituts oder der Einrichtung
  • den Namen des Projektes
  • eine kurze Beschreibung des Projektes, für das der Speicher benutzt werden soll
  • einen oder mehrere Ansprechpartner mit Kontaktdaten der Ansprechpartner
  • die in den nächsten 3 Jahren erwartete Datenmenge
  • die voraussichtliche Speicherdauer

Die DMPs werden für die Berichterstattung und bei der Beantragung von Mitteln für den Betrieb, Wartung und Ausbau der LSDF benutzt. Der Speicherplatz des LSDFOS steht momentan in der Regel kostenlos zur Verfügung.

Weitere Hinweise zum Leistungsumfang und zur Nutzung des Dienstes finden Sie im Nutzerhandbuch sowie den aktuellen Nutzungsbedingungen.

Die Kosten für diesen Service werden entsprechend der für Sie geltenden Budgetierungsregelung berechnet.