Home | Sitemap  | Impressum | Datenschutz | KIT

IT-Beauftragte(r)/OE-Admin - Verwalten eines OE-Druckers

Hinweis

Am 24.02.2020 wurde der Windows-Printserver auf ein neues Betriebssystem migriert. Der neue Servername lautet "scc-print-srv1.scc.kit.edu". Bitte beachten Sie hierzu den Kommentar am Seitenanfang!

 

Einrichten einer OE-Drucker-Queue

Zur Einrichtung einer neuen OE-Drucker-Queue auf dem SCC-Printserver "scc-print-srv1.scc.kit.edu" benötigt das Team von Print&Plot folgende Informationen:

 

  1. Download-URL des Druckertreibers
    Bei der Wahl des Druckertreibers sollten die folgenden Aspekte berücksichtigt werden:
    • PostScript-Treiber (PS): Wir empfehlen PostScript statt PCL wegen der Unterstützung von Windows und Apple.
    • PCL-Treiber: Bei der Entscheidung für diesen Treibertyp sollte ein PCL6, "Type 4" (User Mode)-Treiber gewählt werden.
    • Universal-Druckertreiber: Aus Resourcengründen bevorzugen wir den "Universal"-Treiber des Herstellers. Sollte der Treiber besondere Leistungsmerkmale (Multifunktionsdrucker, MFP) nicht unterstützen, kann ein Geräte-spezifischer Treiber installiert werden.
    • 32-Bit-Druckertreiber werden nicht mehr unterstützt.

     

  2. Statische DHCP-IP-Adresse (und u. U. Ip-Dosennummer)
    Der Drucker muss über eine statische DHCP-IP-Adresse mit dem Printserver kommunizieren. Die Vergabe einer solchen IP erfolgt über das Web-Tool "NETVS".
    Die Zugangsberechtigung für das eigene OE-Netz im NETVS kann beim DNSVS-Betriebsteam beantragt werden (E-Mail: dns-betriebXvx6∂scc kit edu).

     

  3. DNS-Namen
    • Der DNS-Name wird über das Web-Tool "NETVS" eingerichtet.
    • Der Host-Teil des Namens (nur der Gerätename, nicht der FQDN!) sollte nach Möglichkeit identisch mit dem Windows Druckernamen (Share-Name) sein. (s. u.).

     

  4. Benutzer bzw. Benutzergruppen
    Es sollten mindestens zwei Benutzergruppen in der KIT-Gruppenverwaltung angelegt sein (Zugang zur Gruppenerverwaltung):
    • Adminsitrationsgruppe: enthält den/die ITBs (OE-Admins) der Einrichtung (OE) mit administrativen Rechten, z. B. <OE-Kürzel>-Print-Admin
    • Mitarbeitergruppe: enthält alle Mitarbeiter der OE, die Druckrechte besitzen, z. B. <OE-Kürzel>-Print-Users
    • optional weitere Gruppen... 

     

  5. Druckername
    Der Druckername (Windows Share Name, DNS Host Name) setzt sich aus fünf Teilen zusammen. Die Teile 1 - 4 müssen dem unten gezeigten Schema folgen, der letzte Teil ist frei; wir empfehlen einen gekürzten Modellnamen oder die Funktion des Druckers. Hier zwei Beispiele für ein Bürodrucker am SCC:
     
      Instituts-
    kürzel
    - Campus Gebäudenummer
    * ohne Punkt "."
    Raumnummer
    * im UG "-" voranstellen
    - Druckermodell
    oder
    Funktionsname
    Beispiel:  SCC - CS 20.21* R-128* - HP4050
    Ergebnis:  "SCC-CS2021R-128-HP4050"
    oder
    Beispiel:  SCC - CN 441 R323 - A4SW
    A3A4Farbe

    A3A4FarbeMFP
    etc.
    Ergebnis:  "SCC-CN441R323-A3A4FarbeMFP"

 

Zur zügigen Bearbeitung richten Sie bitte alle Anfragen an die Print&Plot-Administration ppaXvx6∂lists kit edu.