Home | Sitemap | english  | Impressum | Datenschutz | KIT
17.04.2018

Verschlüsselte Mails über Mailinglisten möglich

Nicht nur das Aussehen der "Mailinglisten am KIT" hat sich verändert. Ab sofort können über den auf Sympa basierenden Dienst auch verschlüsselte E-Mails versendet werden.

Neue Version: 6.2.16

Nach der Umstellung der Mailinglistensoftware Sympa auf die Version 6.2.16 erhielt die Webseite www.lists.kit.edu ein neues, moderneres Aussehen. An den Funktionalitäten, wie Verwaltung von Mailinglisten, Verwaltung von Abonnements, Einsehen von Listenarchiven, hat sich selbst nichts geändert.

Für Administratoren wichtige Optionen findet man in einem Administrationsmenü auf der Listenhauptseite der zu administrierenden Mailingliste. Über "Administration" im linken Navigationsmenu erhält man alle verfügbaren Optionen.

Die Webseiten des SCC mit  Informationen für Listenteilnehmer und  Informationen für Listenbetreiber wurden auf die neue Version angepasst.

Mit der neuen Softwareversion können ab sofort auch verschlüsselte E-Mails an die Listenteilnehmer versendet werden. Dazu muss ein Zertifikat für die Liste existieren und der öffentliche Schlüssel aller Listenteilnehmer dem Mailinglistenserver bekannt sein.
Wenn letzteres nicht der Fall ist, erhält der Teilnehmer eine Mail über das Versenden einer verschlüsselten E-Mail, die nicht zugestellt werden konnte und wird aufgefordert, eine signierte E-Mail an sympa∂lists.kit.edu zu senden, um damit seinen öffentlichen Schlüssel bekannt zu machen und zukünftig verschlüsselte E-Mails zu erhalten.

Zertifikate für Mailinglisten werden vom Listmaster-Team des SCC beantragt und auf der Webseite lists.kit.edu bereitgestellt. Nutzer wenden sich per Mail an das Listmaster-Team mit dem Wunsch, verschlüsselte E-Mails über eine Liste versenden zu können.