Home | Sitemap  | Impressum | KIT
LabVIEW (National Instruments)

Entwicklungsumgebung für Signalerfassung, Messwertanalyse und Datenpräsentation

Kontakt: Dienste:
Ansprechpartner: Links:
Lizenztyp:
Lizenz gilt für:
Registrierung beim Hersteller:
Leistungen seitens SCC:
Bereitstellung:

National Instruments LabVIEW

LabView
Beispiel für eine Campuslizenz

Campuslizenz

Das KIT hat mit der Firma National Instruments einen Campusvertrag abgeschlossen, der für akademische Forschung und Lehre die Nutzung der Software LabView und weiterer Prodikte erlaubt. Die Software kann mit gültigem KIT Login im Softwareshop bestellt und als Downloadversion direkt installiert werden.

Lizenzserver

Die Adresse des vom SCC betriebenen Lizenzservers für LabVIEW lautet:
scc-lic-02.scc.kit.edu:28000

Zur Verwendung des Lizenzservers müssen Sie im KIT-Netz sein (ggf. via VPN). Bitte beachten Sie im übrigen die im Softwareshop mitgelieferte Anleitung. Bei Zugriffsproblemen auf den Lizenzserver unter Windows hilft eventuell auch diese Anleitung.

Produktinformationen

LabVIEW bietet umfangreiche Funktionen zur Datenerfassung, -analyse und -darstellung und ermöglicht die Erstellung eines kompletten Systems auf der Plattform Ihrer Wahl.

Sowohl in der klassischen Mess- und Prüftechnik als auch in der Prozess-Visualisierung und Regelungstechnik werden zunehmend Rechner eingesetzt. Während die herkömmliche Überwachung von Prozessen über Gerätefrontplatten, Schalttafeln und Kommandozentralen erfolgte, benutzt das Softwareprodukt LabVIEW hierfür die Workstation oder den PC, denen auf vielfältige Weise Auswertungs- und Steuerungsaufgaben übertragen werden.

LabVIEW-Lösungen bestehen aus sogenannten Front-Panels als Mensch- / Maschine-Schnittstelle und aus einem Blockdiagramm als dem eigentlichen Steuerprogramm. Durch Verbinden einzelner Funktionsblöcke einer Messapplikation im Blockdiagramm entstehen sogenannte Virtuelle Instrumente (VIs), mit denen das Äußere eines konventionellen Mess- und Steuersystems nachempfunden wird. In ihrer Funktion sind diese VIs vergleichbar mit realen integrierten Schaltkreisen (ICs). Sie verfügen über mehrere Anschlüsse und führen Aufgaben vom einfachen Addierer über die schnelle Fourier-Transformation bis hin zur Erstellung von Histogrammen aus. Das Programm enthält umfangreiche Werkzeuge zur Programmierung von Benutzeroberflächen, Bibliotheken für die Signalanalyse und Instrumenten-Treiber für die Ansteuerung von Geräten mit beispielsweise serieller Schnittstelle. Darüber hinaus wird eine Vielzahl von Steckkarten zur Datenerfassung und Anlagensteuerung für PCs, PowerPCs, Macintosh- und Sun-Rechner unterstützt.

Weitere Informationen

Interessenten sollten sich im Webportal My.NI der Firma National Instruments anmelden. Die für die Registrierung nötige Seriennummer erhalten Sie durch formlose Anfrage beim SCC. Über das Webportal besteht Zugang zu Dokumentation, Online-Trainings und weiteren Informationen.

Wenn Sie selbstständig Support-Anfragen an die Firma National Instruments stellen wollen, müssen Sie als supportberechtigt für unsere Academic Site License gemeldet sein. Dazu muss das SCC bei Bedarf Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse an NI melden. Bitte teilen Sie es uns formlos mit, falls Sie supportberechtigt sein wollen.