Steinbuch Centre for Computing (SCC)

Textüberschrift

Der Anwender kann die Funktion "Rechnung erstellen" nicht nutzen bzw. die Bestellung wird nicht vorgeschlagen.

Mögliche Ursache: Wareneingang wurde mit Menge Null gebucht.

Das System schlägt als zu bestätigende Menge Null vor. Wenn man nicht aufpasst und die bestätigte Menge nicht ändert und bestätigt, dann wird tatsächlich der Wareneingang mit der Menge Null gebucht. Folglich bekommt man beim Erstellen des Kontierungsblatts die dazugehörige Bestellnummer nicht in der Trefferliste angezeigt.

 

Lösung

 

  1. Nachprüfen, ob der Wareneingang mit Null gebucht wurde:

    - Einkaufswagennummer nachfragen, hier z.B. 2000131090

    - In PR1 Transaktion ME23

          - auf Symbol rechts klicken

 

         - Im Feld „Bedarfsnummer“ die entsprechende Einkaufswagennummer eintragen

         - Auf das grüne Häkchen klicken

       - Jetzt bekommt man die dazugehörige Bestellnummer angezeigt

       - Doppelklick direkt auf die Bestellnummer (hier: 25214304)

        - Auf RETURN in der Tastatur (oder erstes Symbol links „Übersicht“)

       - Positionszeile markieren und auf das Symbol rechts neben dem LKW-Symbol klicken (Bestellentwicklung)

     - Wenn im Feld „Menge“ die Menge Null stehen würde, dann lässt sich das Kontierungsblatt nicht erstellen, da zwar der Wareneingang vermeintlich von dem SRM-Benutzer gebucht worden ist, aber mit Menge Null, d.h. für das    SAP System ist quasi kein Wareneingang gebucht

 

2.  Nachbuchen des Wareneingangs mit der gewünschten Menge

        - Im PR1 System Transaktion MIGO

 

      -  Im Feld „Bestellung“ die Bestellnummer eingeben

      -  Unter „WE zur Best. den Wert „101“ (Wareneingang) eintragen  (nebenbei bemerkt: Unter „WE zur Best. den Wert 102 bedeutet Storno)

      -  Hier ist die erste Position markiert, deshalb unten im Feld „Position OK“ ein Häkchen setzen

      -  Wenn auch für die zweite Position der Wareneingang gebucht werden soll, dann oben in der zweiten Position in der Spalte „OK“ das Häkchen setzen

      -  Im Feld Lieferschein eine fiktive Lieferscheinnummer eintragen (z.B. 4711)

      -  Danach auf „Buchen“ klicken

      - Danach erscheint eine Meldung, dass der Wareneingang gebucht worden ist

      - zurück zur me 23

      - Aufrufen der Bestellung (hier die Bestellung  25214304)

      -  jetzt müssten zwei Zeilen vorhanden sein, eine mit Menge Null und die andere mit der zuvor gebuchten Menge im Wareneingang

      - jetzt nur noch den SRM Benutzer benachrichtigen, dass er das Kontierungsblatt erstellen kann.