Home | Sitemap | english  | Impressum | KIT
03.12.2016

Inside SCC - hohes Medien- und Besucherinteresse in 2016

Auch in diesem Jahr hat das SCC wieder seine Türen für zahlreiche Besuchergruppen und Medienvertreter geöffnet. An insgesamt 70 Terminen wurden über 1300 Besucher durch die Rechner- und Infrastrukturinstallationen des SCC geführt.

Besucher im Rechnerraum des ForHLR II am Campus Nord.

Auch in diesem Jahr hat das SCC wieder seine Türen für zahlreiche Besuchergruppen und Medienvertreter geöffnet. An insgesamt 70 Terminen (37 am Campus Nord, 33 am Campus Süd) wurden über 1300 Besucher durch die Rechner- und Infrastrukturinstallationen des SCC geführt.

Im Rahmen der Orientierungsphase für Studienanfänger bekamen 680 junge Menschen, aufgeteilt in 27 Gruppen, einen Einblick in die Rechnerräume am Campus Süd. Dies waren wieder deutlich mehr Studierende als in den Jahren zuvor. Weitere Führungen fanden im Rahmen von Vorlesungen, Schulprojekten, Berufsfindungs- und Studienorientierungstagen, Konferenzen und Festveranstaltungen sowie Kooperationen mit Industriepartnern, Instituten und Arbeitsgruppen am KIT statt. Die HPC-Systeme des SCC, das Grid Computing Centre Karlsruhe (GridKa) und eine Kooperation mit dem Institut für Beschleunigerphysik und Technologie (IBPT) ermöglichen flexible Führungen in beliebiger Detailtiefe vor beeindruckenden Kulissen.

Neben den unterschiedlichen Besuchergruppen haben auch viele Medienvertreter den Weg ans SCC gefunden und Foto- und Videoaufnahmen produziert. Einen der Höhepunkte stellte die festliche Inbetriebnahme des neuen Forschungshochleistungsrechners ForHLR II samt neuem Gebäude und Visualisierungssystem im April 2016 dar. Der neue Supercomputer hat es unter anderem in viele Zeitungsberichte, den Imagefilm der Stadt Karlsruhe, den Imagefilm der IHK Karlsruhe, die SWR Landesschau Baden-Württemberg und sogar die Tagesschau geschafft. Gemeinsam mit der Fakultät für Informatik wurde speziell für den Studieninformationstag „Uni für Einsteiger“ ein 360°-Video vom Maschinenraum am Campus Nord produziert.

Last but not least konnten die Besucher nicht nur modernste Technik, sondern sozusagen „im Vorbeigehen“ das eigens für den ForHLR-Neubau entstandene Kunstwerk „Wachsender Stein“ von Timm Ulrichs bestaunen und anfassen.

Das Steinbuch Centre for Computing bedankt sich bei allen Besuchern und Medienvertretern für das große Interesse und sieht einem spannenden Jahr 2017 entgegen. Die ersten Termine für 2017 sind bereits vereinbart.

Simon Raffeiner