Home | Sitemap | english  | Impressum | Datenschutz | KIT
30.08.2019

ZKI Arbeitskreis IT-Servicemanagement trifft sich zum Thema Öffentlichkeitsarbeit

Der ZKI-AK IT-Servicemanagement organisierte einen Kick-Off Workshop am SCC zum Thema Öffentlichkeitsarbeit. 20 deutsche Hochschulen nahmen am 27. und 28.8. mit jeweils einer für die Öffentlichkeitsarbeit im IT-Servicezentrum betrauten Person teil.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops Öffentlichkeitsarbeit im IT-Servicemanagement. Hier im Kollegiengebäude Mathematik am KIT [2].

Ohne Zweifel ist Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation in einem IT-Servicezentrum oder einer IT-Koordinationsstelle eine wichtige operative und strategische Aufgabe. Sie unterstützt viele Funktionen und Verfahren im IT-Servicemanagement. Allen voran das Service Desk und Incident Management aber auch das Change und Portfolio Management profitieren besonders von gut gelebten Kommunikationsprozessen und -strategien. So war es keine Überraschung, dass die Mitglieder des ZKI e.V. großes Interesse am ausgeschriebenen Workshop zeigten und sich sehr bald 20 deutsche Hochschulen [1] mit jeweils einer für die Öffentlichkeitsarbeit im IT-Servicezentrum betrauten Person zum Arbeitstreffen angemeldet hatten.

Der Workshop erstreckte sich über zwei halbe Tage - 27. und 28.8.2019 - und gab den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gelegenheit, sich über Fragen zu Kommunikationsstrategien und Kommunikationskultur als IT-Dienstleister für Hochschulen auszutauschen und erste wichtige Themen und Fragen zu bearbeiten. Dieser Workshop am SCC versteht sich als Auftakt für weitere Treffen. Im Rahmen der folgenden Arbeitstreffen möchte die Sprecherin des ZKI-AK ITSM, Dr. Alejandra Lopéz, den Unterarbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit fest etablieren, um Erfahrungen zu sammeln, Konzepte auszutauschen und darüber hinaus Best-Practice-Beispiele aus den verschiedenen Einrichtungen zusammenzustellen. Die Leitung der Arbeitsgruppe übernimmt Irmgard Blomenkemper (Universität zu Köln), die auch das Kick-Off-Treffen vorbereitet und moderiert hat.

Die Mitglieder des Unterarbeitskreises sind Beschäftigte, die im Rahmen ihrer Tätigkeiten in IT-Einrichtungen von Hochschulen Öffentlichkeitsarbeit leisten oder verantworten bzw. in die vielfältigen Kommunikationsprozesse der Einrichtung - intern wie extern - eingebunden sind.

Das SCC hatte die Freude Gastgeber für die engagierte Arbeitsgruppe und Mitorganisator dieses erfolgreichen Workshops zu sein. Ein herzliches Dankeschön geht an das NaWik für die professionelle Einführung in die Wissenschafts- und Krisenkommunikation und an die Administration des Kollegiengebäudes Mathematik, ohne die ein mehrfacher Wechsel der Räumlichkeiten bei angenehmen Temperaturen nicht möglich gewesen wäre. Das hielt alle beweglich und erleichterte die Änderung der Sichtweise auf die unterschiedlichen durch die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit anzusprechenden Zielgruppen.

Achim Grindler

 

"Achim Grindler hat als Gastgeber am KIT für die tolle Organisation des Workshops vor Ort gesorgt. Neben der passenden Räumlichkeiten und der Einladung des NaWik-Vortrags, hat das Rahmenprogramm die Möglichkeit eines intensiven Austauschs der Teilnehmer geboten und bereits beim ersten Treffen zu einer vertrauensvollen, produktiven Atmosphäre entscheidend beigetragen. Im Namen der Teilnehmer des Workshops hiermit ein herzliches Dankeschön an ihn."

Ingrid Bohr, IuK Koordinierungsstelle der Uni-Verwaltungen BW


[1] Fernuni Hagen, HS Osnabrück, IuK-bw (Stuttgart), KIT Karlsruhe, LRZ München, Ruhr-Uni Bochum, RWTH Aachen, TU Darmstadt, TU Dresden, TU Freiberg, TU Ilmenau, Uni Bamberg, Uni Bayreuth, Uni Hannover, Uni Köln, Uni Mainz, Uni Mannheim, Uni Marburg, Uni Wuppertal, Uni Würzburg.

[2] Kollegiengebaeude-mathematik-des-kit-erhaelt-deutschen-hochschulbaupreis-2016