Anzeige Druckfortschritt ("Auftragsstatus")

 


Ändlich verständlich

Prozessablauf der A3/A4- & Großformatdrucker

Die Verarbeitung von Druckaufträge erfolgt über eine Reihe von Windows- & Linux-Sys­teme und die Drucker-eigenen Control­ler. Alle Einzel­prozesse besitzen eigene Warte­schlangen. Ange­haltene Auf­träge warten in sepa­raten Warte­schleifen auf auto­mati­sierte (Studis: Druck­konto­auf­wertung) oder manu­elle Frei­gabe durch das P&P-Team (Seiten­limit überschritten).

Weiterlesen...

 

Prozessablauf und Anzeige der Auf­trags­status am Bei­spiel der A3/A4-Drucker. Beim Groß­format­druck ent­fallen die Schritte 2 und 3 ("Sammeln", "Bündeln"). Detail­informa­tionen mit Hin­weisen zu Problem­lösungen weiter unten!

 

  1. Rippen: Nach Absenden des Druck­auftrags wird das Doku­ment an einen von fünf RIP-Pro­zessoren über­tragen (= "Trans­fer1"; in der Status­anzeige nicht ange­zeigt) und vor­gerippt (= "rippen").
  2. Sammeln aller gerippten A3/A4-Auf­träge während eines 12 Minuten-Inter­valls (= "warten Trans­fer2") und Weiter­leitung der gesam­melten Auf­träge (= "Trans­fer2"; nicht ange­zeigt) an den Disposi­tions­server zum ...
  3. Bündeln aller Aufträge eines Benutzers aus dem vergangenen 12 min. Intervall zu einem PDF mit mehreren Teil­aufträgen (Ersparnis an Druck­kosten und Platz in den Ausgabefächern).
    Anschließend Übergabe des gebün­delten Pakets an den näch­sten freien Drucker (= "Trans­fer3"; nicht angezeigt)
  4. Drucken: Ablage des Auftrags in die Drucker-interne RIP-Warte­schlange und erneutes Rippen.
    Die druckerspezifischen RIP-Daten werden in die Druck­warte­schlange abge­legt und auftrags­weise abge­arbeitet (gesamter Vor­gang = "drucken").

 

Verzögerungen: Aufträge können vor Übergabe an die Drucker aus folgenden Gründen auto­matisch ange­halten werden.

  • Mangelende Druckkonto­deckung bei Studie­renden für den abge­sandten Auftrag.
    Lösung: Druckkonto am Terminal aufwerten.
  • Zu großer Seitenumfang des (gebün­delten) Auf­trags (Limit z. Z. 1.200 Seiten).
    Lösung: Wir reaktivieren den Auf­trag in auf­trags­schwäch­eren Zeiten oder rufen Sie uns an (0721-608-43344)

 

Abbrüche: Druckaufträge können In den folgenden Fällen abge­brochen werden.

  • Fehler beim Hochladen des PDF-Doku­ments mit webPRINT.
    Lösung: PDF - am besten mit einem PDF-Drucker­treiber und unter Beach­tung der PDF-Regeln für webPRINT - neu erstellen und erneut absenden. Nicht das alte Dokument erneut absenden!
  • Fehler während des RIP-Vor­gangs. Meist ist das (gebün­delte) Doku­ment zu komplex und die RIP-Daten über­steigen 2,5 GB.
    Lösung: Dokument in Teildoku­mente auf­teilen und/­oder Einzel­doku­mente im Ab­stand von +12 min. absenden.

 

Benachrichtigungen: Bei den genannten Störun­gen erhält der Benutzer eine auto­mati­sierte E-Mail an seine KIT E-Mail-Adresse.

 

Auch während des Druckens kön­nen Fehler im Binär­code von PDF- und PS-Dateien noch zu Druck­fehlern führen. Solche Post­Script-Fehler werden im ausge­druckten Doku­ment als Fehler­kode proto­kolliert, die Fort­setzung des Aus­drucks dann an dieser Stelle abgebrochen.

 

Prozessfluss und Statusangaben zu einem P&P-Druckauftrag
Prozessfluss und Status­angaben zu einem P&P-Druckauftrag.

weniger...

 

 

Statusanzeige über die Info-Systeme

Der Status von Druckaufträgen für die zen­tralen A3/A4-Drucker wird bei den verschie­denen Info-Systeme wie folgt ange­zeigt. Ausführ­liche Beschrei­bung unter "Auftrags­status".

 

Pro­zess­schritt Status-Anzeige auf...
www.scc­.kit­.edu/­drucker­warte­schlange Status-Monitor, R.-140, SCC-CS
RIP* war­ten rip­pen rip­pen <Be­nut­zer­kon­to> <Be­nut­zer­kon­to>
10 min. sam­meln war­ten Trans­fer2 Trans­fer2
nicht an­ge­zeigt
<Be­nut­zer­kon­to> <Be­nut­zer­kon­to>
Dis­po­si­tion war­ten bün­deln bün­deln
Drucken war­ten drucken drucken <Be­nut­zer­kon­to> <Be­nut­zer­kon­to>
Ab­schluss fertig nicht angezeigt
Abhol­bereit Je nach Betrieb, ca. 20 - 90 min. nach Erreichen des Status "fertig" bzw. Löschung am Status-Monitor abholbereit!

* RIP = Raster Image Processor
 

 

An­ge­hal­tene Auf­trä­ge
nur Stu­die­ren­de! angehalten Konto <Benutzer­konto>
Das Druckguthaben reicht nicht aus. Das Konto wird eine Woche lang ¼-stündlich geprüft. Bei ausrei­chendem Guthaben wird der Auftrag auto­matisch reakti­viert; nach einer Woche wird der Auftrag gelöscht.
Zum Löschen eines angehal­tenen Auftrags wenden Sie sich an Print & Plot, Raum -151.1, Tel. 0721-608-43344.
Druck­auf­trag > 1.200 Sei­ten angehalten Operator <Benutzer­konto>
Aufträge, die nach der Bünde­lung das Seiten­limit über­schrei­ten, werden auto­matisch ange­halten und i. d. R. spätes­tens in der Folge­nacht abge­arbeitet. Die Aushändi­gung solch großer Aufträge erfolgt nur auf Nach­frage bei Print & Plot, Raum -151.1. Kontak­tieren Sie uns in eiligen Fällen (Tel. 0721-608-43344).

 

 

Feh­ler­haf­te Auf­träge
Abbruch, Fehler@...
(Keine Druck­aus­gabe)
angehalten:­RS_­HELD_­BY_­ERROR <Benutzer­konto>
Der Auftrag wurde abgebrochen, da das Doku­ment einen Kodie­rungs­fehler (Post­Script-/­PDF-Fehler) hat und nicht gerippt bzw. nicht gedruckt werden kann. Beratung: Print & Plot, Raum -151.1 / Tel. 0721-608-43344.