Nationales Hochleistungs-rechenzentrum des KIT

Das SCC nahm am 1.6.2021 den wissenschaftlichen Betrieb des neuen Supercomputers HoreKa auf.

Der am Steinbuch Centre for Computing (SCC) betriebene Supercomputer HoreKa steht nun allen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus ganz Deutschland für Forschungsprojekte zur Verfügung. 

Vor allem in den Materialwissenschaften, den Erdsystemwissenschaften, der Energie- und Mobilitätsforschung im Ingenieurwesen sowie der Teilchen- und Astroteilchenphysik können Forschende dank des neuen Supercomputers ein detaillierteres Verständnis hochkomplexer natürlicher und technischer Vorgänge erlangen.

Das aktuelle Flaggschiff von NHR@KIT (Imagefilm) ist HoreKa, ein 17 PetaFLOPS-System mit 60.000 CPU-Kernen und fast 700 GPUs.

Mehr Informationen zum Nationalen Hochleistungsrechnen in Deutschland unter www.nhr-gs.de

Zu den Seiten des NHR-Zentrums am KIT/SCC: NHR∂KIT