Servicekatalog
Benutzerkonto (Account, Passwort)

Das SCC bietet Ihnen an, Ihr KIT-Konto auf sichere Art und Weise zu aktivieren, um mit diesem Konto verschiedene Dienste wie bspw. E-Mail nutzen zu können.

Benutzerkonto (Account, Passwort)
Das SCC stellt zur Nutzung der Softwaredienste von Atlassian, wie beispielsweise Jira, Confluence und Trello, eine Account-Verwaltung bereit. Diese ermöglicht es KIT-Konten oder kit.edu-E-Mail-Adressen mit Konten in der Atlassian-Cloud zu verknüpfen, sodass das KIT-Benutzerkonto (Benutzername und Passwort) für den Zugang zu den Atlassian-Cloud-Diensten genutzt werden kann (Single-Sign-On).
Benutzerkonto (Account, Passwort)
Die benannten IT-Beauftragten (ITB) einer KIT-OE haben über diesen Dienst u.a. die Möglichkeit, für Konten ihrer betreuten OE ein neues Kennwort zufällig generieren zu lassen. Es ist nicht möglich, selbst ein Kennwort vorzugeben. Außerdem können Konten aus Gruppen entfernt werden, die auch von der Gruppenverwaltung für ITB verwaltet werden.
Benutzerkonto (Account, Passwort)
Die Federated Login Services, kurz FeLS, bieten einen sicheren, zentralen Zugangspunkt (Single-Sign-On) für Dienste, die auch von Angehörigen anderer Forschungseinrichtungen genutzt werden. Über das föderierte Open-Source Identity-Management-System RegApp, wird registrierten Nutzern aus verschiedenen Institutionen die sichere Anmeldung an unterschiedlichen Diensten ermöglicht. Die Personen können dabei das von ihrer Heimatinstitution bereitgestellte Konto nutzen.
Benutzerkonto (Account, Passwort)
Ermöglicht den ITBs die Verwaltung der Gruppen ihrer OE.
Benutzerkonto (Account, Passwort)

Über die Gäste- und Partnerverwaltung (GuP) können die Organisationseinheiten des KIT ihren Partnern die für die Zusammenarbeit notwendigen Konten und Dienste zur Verfügung stellen. Die GuP ist eine Anwendung im User Portal (UP).

Benutzerkonto (Account, Passwort)
Das SCC stellt den Organisationseinheiten des KIT ein Microsoft Active Directory auf Basis von Windows Server 2022 zur Verfügung. Die Organisationseinheiten (KIT-OEs) erhalten Zugriff auf eine für sie im KIT-AD bereitgestellte OU, in der sie ihre AD-Objekte eigenständig verwalten können.
Benutzerkonto (Account, Passwort)
Ein KIT-Admin-Konto dient zur eindeutigen Identifikation eines neutralen Administrationskontos in der IT-Umgebung einer Organisationseinheit (OE).
Dazu wird durch den OE-Administrator / ITB ein Administrations-Konto für einen Mitarbeiter / sich selbst beantragt, mit dem der Mitarbeiter seine Administrationsaufgaben dann ausführen kann.
Benutzerkonto (Account, Passwort)

Das KIT-Benutzerkonto, auch KIT-Account genannt, ist für alle KIT-Angehörige Grundlage für viele IT-Services im KIT-Netz. Es stellt Zugangsmöglichkeiten zu Systemen und Diensten dar und wird allgemein als "Login" im KIT-Umfeld benutzt.

Benutzerkonto (Account, Passwort)
Ein KIT-Service-Konto dient zur eindeutigen Identifikation eines Dienstes in der IT-Umgebung einer Organisationseinheit (OE).
Dazu wird durch den OE-Administrator / ITB ein neutrales Service-Konto für einen Dienst beantragt, unter welchem dieser Dienst dann ausgeführt werden kann.
Benutzerkonto (Account, Passwort)
Zugriff auf das KIT-AD per LDAP
Benutzerkonto (Account, Passwort)
Der OpenID Connect Provider bietet Authentifizierungs- und Autorisierungsdienste für Web-basiertes Single Sign On und zur verteilten API-Integration. Ein Self-Service Webportal zur Session- und Tokenverwaltung wird ebenfalls zur Verfügung gestellt.
Benutzerkonto (Account, Passwort)
Self-Service-Portal für Studierende, Mitarbeiter sowie Gäste und Partner (GuP). Darin enthalten sind Funktionen rund um das persönliche KIT-Konto wie z.B. die Passwort-Änderung.
Benutzerkonto (Account, Passwort)
Der Shibboleth Identity Provider bietet Authentifizierung und Autorisierung mit Single Sign On von Benutzern für teilnehmende Service Provider.
Benutzerkonto (Account, Passwort)
Dieser Dienst stellt am KIT den Studierenden und Lehrenden die für die Online-Lehre benötigten Zoom-Accounts zur Verfügung. Das SCC betreibt keine eigene Zoom-Instanz. Bitte beachten Sie die Hinweise in dieser Servicebeschreibung.
Benutzerkonto (Account, Passwort)
Verschiedene Dienste am KIT haben erhöhte Anforderungen an die IT-Sicherheit, die über eine einfache Anmeldung mit Nutzername und Passwort hinausgehen. Dazu gehören insbesondere das SAP-System und verschiedene VPN-Zugänge.
Daten (Speichern, Teilen, Verwalten)
Das SCC bietet einen Filetransferservice ftp.scc.kit.edu zur Nutzung am KIT.
Daten (Speichern, Teilen, Verwalten)
Der Backup Dienst IBM SP (Spectrum Protect) stellt den Beschäftigten des KIT die Möglichkeit zur regelmässigen, automatischen Sicherung (Backup) von Windows, Macintosh als auch Linux Rechnern zur Verfügung.
Daten (Speichern, Teilen, Verwalten)
Der Landesdienst bwDataArchive bietet eine Lösung zur langfristigen Datenarchivierung, die insbesondere für Beschäftigte von Universitäten und öffentlichen Forschungseinrichtungen aus Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt wird. Die Datenarchivierung erfolgt am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und umfasst eine verlässliche Speicherung auch großer Datenbestände für einen Zeitraum von zehn oder mehr Jahren. Der Dienst ermöglicht eine qualifizierte Umsetzung der Empfehlungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zur Sicherung und Aufbewahrung von Forschungsdaten.
Daten (Speichern, Teilen, Verwalten)

Der Landesdienst bwSync&Share ist ein Online-Speicherdienst für Beschäftigte und Studierende an den Universitäten und Hochschulen in Baden-Württemberg. Dieser wird seit dem 01.01.2014 am KIT betrieben und ermöglicht es den Nutzenden, Daten zwischen verschiedenen Computern und mobilen Endgeräten zu synchronisieren bzw. unter teilnehmenden Personen auszutauschen.

Daten (Speichern, Teilen, Verwalten)
Dieser Dienst stellt jedem KIT-Studierenden mit KIT-Account ein hochverfügbares und zentrales Heimatverzeichnis zur Verfügung. Diese wird im Folgenden auch als Studierenden-Home bezeichnet.
Daten (Speichern, Teilen, Verwalten)
Das OE-Verzeichnis ist eine für eine Organisationseinheit (OE) des KIT zentral breitgestellte, hochverfügbare Datenablage für OE-spezifische Daten.
Daten (Speichern, Teilen, Verwalten)

Das persönliche Verzeichnis ist eine hochverfügbare und zentrale Datenablage für persönliche Daten und Dokumente. Die Ablage steht allen Beschäftigten zur Verfügung, kann jedoch nicht für andere Nutzer freigegeben werden.
Für Studierende steht der Dienst KIT-Datenablage (für Studierende) zur Verfügung (s. Links).

Daten (Speichern, Teilen, Verwalten)

MariaDB SQL-Datenbanken für KIT-Anwendungen und Studierende

MariaDB (ehem. MySQL-DB) ist ein insbesondere im Web-Umfeld populäres Open-Source-Datenbanksystem.
KIT-Mitarbeiter und Studierende können im SCC mit ihrem KIT-Account oder Service-Account eine MariaDB-Datenbank (ehem. MySQL-Datenbank) beantragen. Für Studierende ist dieser Dienst kostenlos, ansonsten siehe geltende Budgetierungsregelung

Daten (Speichern, Teilen, Verwalten)
Der Dienst "LSDF Online Storage" bietet Nutzern des Karlsruher Instituts für Technologie Zugriff auf einen großen Datenspeicher, der insbesondere für die Speicherung von wissenschaftlichen Messdaten und Simulationsergebnissen datenintensiver Wissenschaftsdisziplinen vorgesehen ist. Der LSDF Online Storage wird vom Scientific Computing Center betrieben. Der Zugriff wird über Standardprotokolle gewährleistet.

Für den Zugriff auf die Daten können mehrere Protokolle verwendet werden: SCP, NFS, CIFS, WebDAV. Die Daten werden auf dem neuesten Stand der Technik gesichert und vor Katastrophen verschiedener Art geschützt (ohne direkten Benutzerzugriff auf die gesicherten Kopien).

Der Dienst ist nicht zur Speicherung persönlicher, kommerzieller oder sonstiger nichtwissenschaftlicher Daten geeignet.
Daten (Speichern, Teilen, Verwalten)
Hosting von Datenbanken bzw. Applikationen auf Basis des Microsoft SQL Servers.
Daten (Speichern, Teilen, Verwalten)
Hosting von Oracle Datenbanken bzw. Applikationen
Daten (Speichern, Teilen, Verwalten)

PostgreSQL ist ein weit verbreitetes, objektrelationales Datenbankmanagementsystem (DBMS). Das SCC betreibt das Open-Source-Produkt auf eigenen Serversystemen und bietet KIT-Beschäftigten die Möglichkeit, PostgreSQL Datenbanken für dienstliche Zwecke einzusetzen.
Dieser Dienst steht Studierenden aktuell noch nicht zur Verfügung.

Daten (Speichern, Teilen, Verwalten)
Das Serviceteam RDM@KIT sieht sich als Partner von Wissenschaft und Forschung. Wir unterstützen Sie am KIT mit Diensten für ein nachhaltiges Forschungsdatenmanagement, angefangen von der Antragstellung wissenschaftlicher Projekte bis hin zur Publikation und Archivierung.
Daten (Speichern, Teilen, Verwalten)
Software zu den Bereichen Statistik und Datenanalyse
Drucken

Studierende (Konto uabcd) können die Druckdienste des SCC nach Aufladen ihres Druckkontos (s. u.) nutzen. Das Guthaben kann verschlüsselt abgefragt werden.
KIT-Mitarbeiter (Konto ab1234) können die Druckdienste uneingeschränkt nutzen. Anfallende Kosten werden monatlich mit der jeweiligen KIT-Einrichtung abgerechnet.
Kurzadresse : scc.kit.edu/pp-druckkonto

Drucken
Die Falzmaschine führt alle gängigen Einfach-, Wickel-, Z- und Doppelparallel-, Altar-, Zeichnungs- und Kreuzfalzarten für Flyer in den Formaten A3 - B7 und Grammaturen von 50 - 160 g/m² aus.
Drucken

Mit dem Scanner können großformatige Plakate, Blaupausen und alte Pläne in hoher Auflösung und mit einer maximalen Scan-Breite der kurzen Seite von 914 mm digitalisiert werden.

Drucken
Für Lehrende des KIT bietet der zentrale Druckdienst Print & Plot den sicheren Ausdruck von Klausuren an.
Kurzadresse : scc.kit.edu/pp-klausurdruck
Drucken

Laminate sind Schutzfolien, in die der Ausdruck durch Hitze­be­hand­lung einge­klebt wird. Der Ausdruck wird durch die Lami­na­tion wasser­beständig und abwaschbar.

Drucken

Über den Printserver "scc-print-srv1.scc.kit.edu" können organisatorische Einheiten (OEs) ihre Bürodrucker verteilen. Die Einrichtung auf dem Server erfolgt durch Print & Plot, die Drucker selber werden von der OE betrieben (Client-Einrichtung, Verbrauchsmaterialien, Wartung, Ersatz). Die Druckausgabe ist an die Öffnungszeiten der OEs gebunden.

Drucken
Alle Poolräume sind mit lokalen, duplex-fähigen A4-S/W-Druckern ausgestattet, die mit Recycling-Papier betrieben werden. Die Drucker werden von Print&Plot eingerichtet und verwaltet.
Drucken

Studierende und Beschäftigte des KIT können hier A4- und A3-Doku­mente sowie Groß­for­mate bis 890 mm kurze Seite drucken.
Kurzadresse : scc.kit.edu/printundplot

Drucken

Mit dem professionellen Schneidetisch können groß­formatige Print­medien bis zu einer Papier­länge von 1.800 mm sauber und gerade geschnitten werden.

Drucken

Webformular zum Hochladen von PDF-Dateien an die Print & Plot-Zentraldrucker.

Kurzadresse : scc.kit.edu/webprint

E-Mail
Dieser Dienst stellt ein E-Mail-Postfach (mit Groupwarefunktionaltität) zum Versenden und Empfangen von E-Mails zur Verfügung.
E-Mail
Dieser Dienst stellt allen Anwendern des Wissenschaftsnetzes des DFN (Deutsches Forschungsnetz) Verteilerlisten für E-Mails zum Betrieb eigener Listen zur Verfügung.
E-Mail
Mitarbeiter und Studierende des KIT erstellen und pflegen über diesen Dienst eigene Verteiler für den E-Mailversand. Diese Verteiler können für unterschiedliche Anwendungsfälle, z.B. als moderierte Listen, Diskussionsforen oder Newsletter, konfiguriert werden.
E-Mail
Mit diesem Verfahren melden Sie dem SCC betrügerische Nachrichten und Spam. Eine als betrügerische Nachricht klar erkannte E-Mail, können Teilnehmende am Meldeverfahren für betrügerische E-Mails und Spam in den Ordner Spam_KIT in ihrem E-Mail-Postfach verschieben. Am Meldeverfahren können Studierende und Beschäftigte des KIT teilnehmen.
E-Mail
Automatische Überprüfung von E-Mails auf ihren Spamscore.
Zum Testen vor dem Versenden von Massenmails oder für die eigenständige Fehleranalyse.
F&E-Consulting

Das Computational and Data Scientific Consulting bündelt die Supportanfragen der HPC-DIC-Nutzercommunity an die vier Simulation and Data Life Cycle Labs sowie an das Software Sustainability and Performance Engineering Team. Anfragen können je nach Umfang des Unterstützungsbedarfs und des Fachbereichs gestellt werden. Nach Annahme eines Voucherprojekts erhält der Antragssteller professionelle Unterstützung durch unsere HPC-DIC-Spezialisten.

F&E-Consulting
Die Helmholtz AI Consultants unterstützen Forschende mit Expertise in künstlicher Intelligenz (KI) als Dienstleistung, bieten ihr vielfältiges Wissen zur angewandten Künstlichen Intelligenz und Methoden der Datenwissenschaft an. Im Rahmen des Consultings werden die Einsatzmöglichkeiten von Verfahren der künstlichen Intelligenz für Forschungsfragen evaluiert, maßgeschneiderten KI-Lösungen entwickelt, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in wiederkehrenden Treffen zu KI-Themen betreut oder Lehrgänge durchgeführt.
High Performance Computing
Computer Aided Engineering (CAE) umfasst alle Arten der Computer-Unterstützung im technischen Bereich.
High Performance Computing
Computeralgebrasysteme werden zur Lösung mathematischer Problemstellungen mit Hilfe symbolischer Verfahren eingesetzt.
Das SCC stellt für das KIT die beiden Systeme Maple und Mathematica als Campuslizenz zur Verfügung.
High Performance Computing

Über das SCC erhalten Nutzer aus dem KIT Zugang zu Infrastrukturen des High Performance Computing (HPC) und Data Intensive Computing (DIC). Das SCC betreibt selbst mehrere Rechnersysteme (bwUniCluster 2.0, HoreKa) für unterschiedliche Benutzergruppen. Zudem können KIT-Wissenschaftler die bwForCluster im Rahmen der bwHPC-Föderation nutzen. Ebenso berät das SCC bei der Beantragung von Rechenzeit auf überregionalen Hochleistungsrechnern (Tier-2), wie dem HoreKa, oder auf den nationalen Höchstleistungsrechnern (Tier-1) des Gauss Centre for Supercomputing (JSC, HLRS, LRZ).

High Performance Computing
Über Jupyter erhalten Nutzer Zugriff auf die vom SCC betriebenen HPC-Ressourcen. Hierfür ist lediglich ein Webbrowser nötig. Innerhalb der Webapplikation können Quellcode verschiedener Programmiersprachen editiert und ausgeführt und Berechnungen interaktiv visualisiert werden. Neben Tools zur Dokumentation stehen unterschiedliche Benutzerschnittstellen und Terminals zur Verfügung.
Hilfe & Support
Informations- und Interaktionsportal für IT-Beauftragte am KIT. Hier werden vom SCC Informationen und Tools (z.B. SCC-Ticketsystem und SCC-Changekalender) bereitgestellt, um die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen dem SCC und den IT-Beauftragten am KIT zu unterstützen .
Hilfe & Support

SCC Flyer sind gedruckte Handzettel mit kurzen Anleitungen ausgewählter SCC Dienste

Hilfe & Support

Der Service Desk ist die zentrale Anlaufstelle des SCC für alle Anfragen, Problemmeldungen und Wünsche rund um die IT-Dienste des SCC. Anfragen, die der SCC Service Desk nicht direkt beantworten kann, werden innerhalb des SCC an Expertenteams weitergeleitet. Über den aktuellen Stand Ihrer aufgenommenen Anfrage werden Sie per E-Mail informiert.

Hilfe & Support

Die SCC Service News enthalten relevante Informationen bzgl. Änderungen der vom SCC angebotenen Dienste. Die einzelnen Artikel werden veröffentlicht unter Aktuelles (Kategorie=Dienste) .

Hilfe & Support
Das Ticketsystem des SCC dient zur Erfassung und Bearbeitung aller Anfragen an das SCC. Zudem können Organisationseinheiten des KIT (OE) das SCC-Ticketsystem zur Verwaltung OE-spezifischer Support-Vorgänge nutzen.
Hilfe & Support

Der TechPoint dient als Anlaufstelle bei Problemen im Technischen Bereich und Laptop-Ausleih-Service für Studierende.

IT-Arbeitsplatz & Mobile Geräte
Die IT-Arbeitsplätze des KIT sollen zum einen den sicheren Betrieb innerhalb der KIT-Infrastruktur gewährleisten und zum anderen die Mitarbeitenden in Forschung, Lehre und Verwaltung bestmöglich in ihrer Arbeit unterstützen. Um dieser Aufgabe für alle Bereiche gerecht zu werden, hat das SCC unterschiedliche Betriebsmodelle für Arbeitsplatzendgeräte ausgearbeitet. Die beiden Betriebsmodelle, die einen dezentral organisierten Betrieb unterstützen sind das Baukastenmodel und das Richtlinienmodell.
IT-Arbeitsplatz & Mobile Geräte

Unter dem Dienst "Externer IT-Support für Arbeitsplatz-Endgeräte" verbirgt sich der Rahmenvertrag zur Unterstützung des IT-Supports für IT-Arbeitsplatzrechner am KIT. Damit können Lastspitzen bei der Betreuung von Arbeitsplatzrechnern in den Organisationseinheiten am KIT abgedeckt werden. Diese Arbeiten können über Einzelaufträge im Ticketsystem durch IT-Beauftragte an den Rahmenvertragspartner (RVP) vergeben werden.

IT-Arbeitsplatz & Mobile Geräte
Bereitstellung zentraler Gruppenrichtlinien für Organisationseinheiten des KIT. Gruppenrichtlinien (GPOs) bieten die einfache Möglichkeit, Computer- und Benutzer-Objekte in einem Active Directory mit zentralen Einstellungen zu konfigurieren.
IT-Arbeitsplatz & Mobile Geräte
Bereitstellung sitzungsbasierter Windows-Desktops mit installierter Standardsoftware für KIT-Beschäftigte
IT-Arbeitsplatz & Mobile Geräte
Beratung zu Vertragsmodalitäten von mobilen Endgeräten (Sprach- und Datentarife für den Mobilfunk) und Beratung zur Geräteauswahl von Smartphones.
IT-Arbeitsplatz & Mobile Geräte
Die Anwendungsinstallation und Aktualisierung auf lokalen PCs wird am SCC mittels Open PC Server Integration (OPSI) ermöglicht. OPSI wird für die zentralisierte Verwaltung von Software innerhalb des SCC eingesetzt.
Dieser Dienst wird derzeit noch nicht für die Einrichtungen am KIT angeboten. Das SCC unterstützt aber gern beratend und stellt OPSI-Betreibern ein zentrales Repository für OPSI-Pakete zur Verfügung
IT-Arbeitsplatz & Mobile Geräte
Der Technische-Client-Support (TCS) betreut die zentral verwalteten IT-Arbeitsplätze am KIT. TCS richtet die Arbeitsplatzrechner sowie angeschlossenen Komponenten ein und konfiguriert sie für einen zentral verwalteten Betrieb in den Dienstleistungseinheiten am KIT.
IT-Arbeitsplatz & Mobile Geräte
Das SCC stellt Betreibern eines OPSI-Servers ein Repository von "Standardsoftware" für den alltäglichen Bedarf, sowie die unter Campuslizenz fallende Software zur Verfügung.
Die OPSI-Pakete werden unmittelbar nach Veröffentlichung von Herstellerupdates aktualisiert, sodass i.d.R. die aktuellsten Versionen zeitnah bereitgestellt werden.
IT-Sicherheit
Der WSUS-Dienst lädt Updates von Microsoft-Servern herunter und stellt diese im internen Netz des KIT zur Verfügung.
IT-Sicherheit
Behandlung von Sicherheitsvorfällen durch das Computer Emergency Response Team (CERT) des KIT.
IT-Sicherheit
Dieser IT-Service bietet den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des KIT einen zentral verwalteten und tagesaktuellen Virenschutz für Notebooks, Desktop-PCs und Server.
IT-Sicherheit
Virenschutz für E-Mail-Server am KIT
IT-Sicherheit
Zertifizierungsdienst auf Basis von X.509 Zertifikaten für Nutzer und Server mit zugehöriger Dokumentation. X.509 Zertifikate werden unter anderem auch für das Signieren und Verschlüsseln von E-Mails verwendet.
Lehr- und Lernsysteme

Das Campus Management Portal für Studierende (Studierendenportal) ist die Campus Management Plattform für die Studierenden und bietet verschiedene IT-Dienste für Studierende in Selbstbedienung an (Vorlesungsverzeichnis, persönlicher Stundenplan, Prüfungsan- und -abmeldung, Download verschiedener Bescheinigungen etc.).

Lehr- und Lernsysteme
Dieser Dienst unterstützt in der Pilotphase ausschließlich eine eingeschränkte Anzahl von Lehrveranstaltungen. Er ist nur für Lehrende und Studierende des KIT zugänglich und bietet ein niederschwelliges Tool zur Programmierung, Datenverarbeitung und Visualisierung.
Lehr- und Lernsysteme
ILIAS ist eine web-basierte Lern-Plattform (Learning Management System, LMS), mit der digitale Lehr- und Lernmaterialien für E-Learning erstellt und verfügbar gemacht werden können. Außerdem unterstützt ILIAS die Kommunikation und Kooperation unter Lehrenden und Lernenden, bietet die Erstellung und Durchführung von Online-Tests, Prüfungen und Evaluationen sowie die Umsetzung didaktische Strukturen für komplette Kurse. Die Plattform steht allen Lehrenden und Studierenden am KIT zu Verfügung, der Zugang erfolgt über https://ilias.studium.kit.edu, die Anmeldung erfolgt mit dem KIT-Account.
Netzzugang (Internet, WLAN, VPN)
Für die Kommunikation und für die Nutzung von Diensten im Internet und Intranet benötigt jeder am KITnet angeschlossene Rechner eine Registrierung im DNS (Domain Name Service).
Die erforderlichen Daten werden in einer zentralen DNS-Datenbank gehalten und regelmäßig auf den Domain-Name-Server des SCC übertragen. Zur Verwaltung der DNS-Datenbank steht registrierten DNS-Betreuern das DNSVS zur Verfügung.
Netzzugang (Internet, WLAN, VPN)

Der Domain Name Service für das KIT beinhaltet den Betrieb der DNS-Server, die Bereitstellung des Self-Service-Portals DNSVS und die Durchführung der Domain-Registrierung für durch KNN genehmigte Domains.

Netzzugang (Internet, WLAN, VPN)

eduroam (education roaming) ist ein weltweiter WLAN-Roaming-Verbund von Universitäten und Forschungseinrichtungen. Das KIT ist seit seiner Entstehung Mitglied im eduroam-Verbund.
Durch eduroam ist es Mitarbeitern und Studierenden aller teilnehmenden Einrichtungen möglich, mit ihren mobilen Geräten in beliebigen eduroam-Teilnehmereinrichtungen einen sicheren WLAN-Zugang zu erhalten.

Netzzugang (Internet, WLAN, VPN)
Über diesen Dienst kommunizieren Endgeräte mit Netzwerkanschluss im Netz des KIT (KITnet). Durch den Anschluss erhalten sie Zugang zum Internet sowie zum Intranet, Gastnetz und Fremdfirmennetz des KIT.
Netzzugang (Internet, WLAN, VPN)
Dieser Dienst ermöglicht es, exakt die gleichen WLAN Bedingungen wie im Campus in das Homeoffice zu transferieren. Dafür wird ein Remote Accesspoint (RAP) an das Heimnetzwerk angeschlossen, der dann automatisch einen verschlüsselten Tunnel zum WLAN Controller im Campus des KIT aufbaut und damit die gleichen SSIDs (KIT, eduroam) im Homeoffice ausstrahlt.
Netzzugang (Internet, WLAN, VPN)
NAT steht für Network Address Translation, NATVS ist das zugehörige zentrale Verwaltungssystem am KIT. Voraussetzung für den NATVS-Zugang ist die Registrierung als DNSVS-Betreuer.
Netzzugang (Internet, WLAN, VPN)
Schutz vor unberechtigten Zugriffen auf Netzsegmente innerhalb des KIT (Firewall).
Netzzugang (Internet, WLAN, VPN)
Dieser Dienst stellt dem Anwender einen Zugang von extern (INTERNET) zu internen Ressourcen des KIT zur Verfügung (INTRANET).
Netzzugang (Internet, WLAN, VPN)
Durch die Verwendung des Web-Proxy-Dienstes erfolgt ein Abruf von Informationen aus dem Internet über einen zwischengeschalteten KIT-Server (den "Web-Proxy").
Netzzugang (Internet, WLAN, VPN)
Direkter WLAN Zugang in institutseigene Netze
Netzzugang (Internet, WLAN, VPN)

Das Funknetz (Wireless-LAN, WLAN) des KIT bietet mobilen Endgeräten Zugang zum Internet, zum Intranet und Gastnetz des KIT sowie einen Internetzugang über das Education Roaming (eduroam).

Netzzugang (Internet, WLAN, VPN)

Ermöglicht es den IT-Verantwortlichen des KIT, temporäre WLAN-Konten für Gäste des KIT zu erstellen. Diese Konten sind maximal zwei Monate lang gültig und berechtigen die Gäste zum Internetzugang im WLAN und in der LTA.

Netzzugang (Internet, WLAN, VPN)
Der Zeitservice sorgt für eine synchronisierte Zeit auf verteilten Rechnersystemen. Verschiedene andere Dienste setzen eine synchronisierte Zeit vorraus.
Rechner-Poolräume

Virtuelle Lehr- und Laborumgebung für PC-Pools, die alle Poolraumbetreibende nutzen können.

Rechner-Poolräume

Dieser Dienst stellt den KIT-Einrichtungen eine Pool-Infrastruktur für rechnergestützte Übungen zur Verügung.

Regularien & Bedingungen
Die Beratung umfasst die Planung, Konzeption, ggf. Antragstellung und die Beschaffung von IT-Geräten und Software. Häufig übernimmt das SCC auch die komplette finanztechnische Abwicklung von Großprojekten im IT-Umfeld.
Server & Systeme (VM, Hosting, Housing)
Das SCC betreibt Umgebungen am KIT-Campus Nord und KIT-Campus Süd, die es KIT-Einrichtungen (KIT-OEs) ermöglichen, dort virtualisierte Serversysteme (vServer) zu betreiben. Zudem berät das SCC bzgl. Ausstattung, Umfang und Management eines vServers oder eines Ressourcenpools innerhalb der Virtualisierungsumgebung.
Server & Systeme (VM, Hosting, Housing)

Der Landesdienst bwCloud stellt virtualisierte Server- und Anwendungsinfrastrukturen als Cloud-Service für Mitarbeiter, Wissenschaftler und Studierende der Universitäten und Hochschulen in Baden-Württemberg bereit. bwCloud kann pro Betriebsstandort über 1.000 virtuelle Maschinen mit individuellen Betriebssystemen und Software betreiben. Der Dienst läuft auf dedizierten Serversystemen an den vier Betriebsstandorten Mannheim, Ulm, Freiburg und Karlsruhe - das sind insgesamt mindestens 4.000 virtuelle Maschinen für den verteilten Betrieb von Servern und Anwendungen, genug Ressourcen für zahlreiche Projekte.

Server & Systeme (VM, Hosting, Housing)
Die kleine Baumschule ist ein Software-Verteilmechanismus für Linux-Systeme. Sie kann ohne weitere Formalitäten von allen Instituten der Universität genutzt werden.
Server & Systeme (VM, Hosting, Housing)
Das SCC stellt einen zentralen Verzeichnisdienst auf LDAP (OpenLDAP) Basis zur Verfügung. Er kann von anderen Organisationseinheiten als Authentifizierungs- und Autorisierungsdienst auf Basis zentraler Identitätsdaten für eigene Applikationen genutzt werden.
Software und Lizenzen

Das SCC betreibt unter https://gitlab.kit.edu die Entwicklungsplattform GitLab für das KIT. Das SCC stellt den Dienst ab Anfang Juli 2023 im Clusterbetrieb für bis zu 3000 gleichzeitige Nutzende zur Verfügung.

Software und Lizenzen
Das SCC bietet im Bereich der Bildbearbeitung, des Grafikdesign und der technischen Dokumentation diverse Suites und Einzelprodukte an.
Software und Lizenzen
Softwareabonnement zur Unterstützung der akademischen Lehre.
Software und Lizenzen
Microsoft 365 Apps for Education für Studierende
Software und Lizenzen
Softwareabonnement zur Unterstützung der akademischen Lehre.
Software und Lizenzen

Beitrittsvertrag zum Microsoft Hochschulrahmenvertrag

Software und Lizenzen
Lizenzprogramm von Microsoft zum Erwerb von Lizenzen zu Hochschulkonditionen.
Software und Lizenzen
Compiler und Tools zur Entwicklung von Software.
Software und Lizenzen

Zur Verteilung der Software an die Mitarbeitenden und Studierenden betreibt das SCC einen eigenen Softwareshop

Software und Lizenzen
Beratung und Support zu technisch-wissenschaftlicher Software am KIT
Software und Lizenzen
Softwareabonnement zur Unterstützung der akademischen Lehre.
Software und Lizenzen
Der KMS-Dienst ermöglicht die automatische Zuweisung und Aktivierung von Windows- und Office-Volumenlizenzen.
Unternehmensanwendungen (SAP, Campus Management)
Das Campus Management System "CAS Campus" ist das zentrale Informationssystem am KIT für die Verwaltung aller Prozesse rund um Studium und Lehre.
Unternehmensanwendungen (SAP, Campus Management)
ChemA ist ein Chemikalien-Management-System, das speziell für das KIT entwickelt wurde und mittlerweile auch in anderen Forschungseinrichtungen zu Einsatz kommt. Es unterstützt die Organisationseinheiten bei der Verwaltung ihrer Gefahrstoffe und verwendet dabei alle bereits vorhandenen digitalen Daten. Es begleitet die Stoffe von der Bestellung, über die Lieferung, die innerbetriebliche Verteilung, die Lagerung, den Verbrauch bis hin zum Abfall.

Insbesondere wird die rechtliche Verpflichtung für das KIT, ein Gefahrstoffverzeichnis zu führen und die Beschäftigten über gefährliche Stoffeigenschaften zu informieren, mit geringst möglichem Aufwand erfüllt.
Unternehmensanwendungen (SAP, Campus Management)
Das SCC betreut die Hard- und Software des Gleitzeiterfassungssystems. Dazu gehören die am KIT installierten Gleitzeitterminals zur Erfassung der Kommen- und Gehenzeiten und das dazugehörige Backend-System.
Unternehmensanwendungen (SAP, Campus Management)
Die KIT-Card ist eine multifunktionale Chipkarte für Beschäftigte, Studierende und Gäste am KIT. Sie kann als Sichtausweis, Bibliotheksausweis, Geldbörse, als Kfz-Einfahrtsberechtigungskarte, zur Arbeitszeiterfassung, etc. eingesetzt werden.

Das SCC stellt die erforderliche IT-Infrastruktur für die KIT-Card bereit, die zur Produktion sowie den life cycle der KIT-Cards notwendig ist.
Unternehmensanwendungen (SAP, Campus Management)
Das KIT-weite personenbezogene Kommunikationsverzeichnis wird durch das SCC zur Verfügung gestellt und bietet im Mitarbeiterportal sowohl einen Self-Service (my.scc.kit.edu), um die eigenen Kommunikationsdaten zu bearbeiten, als auch eine Suchmaske für eine Recherche in den erfassten Kommunikationsdaten aller Mitarbeiter, Gäste und Partner.
Unternehmensanwendungen (SAP, Campus Management)

Die SAP-Systeme unterstützen eine Vielzahl administrativer Geschäftsprozesse und wird von verschiedenen Dienstleistungseinheiten verwendet. Zu den Funktionen des SAP-ERP zählen Finanzbuchhaltung, Beschaffung und Materialwirtschaft, Personalwirtschaft und vieles mehr.

Unternehmensanwendungen (SAP, Campus Management)
Das SAP-Portal ist der Zugang zu SAP-Anwendungen wie den Employee Self Services (ESS/MSS), dezentrale Beschaffung (Supplier-Relationship-Management, SRM) und das Berichtswesen (Business Warehouse, SAP-BW). Der Zugang zu den Anwendungen ist plattformunabhängig über einen Webbrowser möglich.
Unternehmensanwendungen (SAP, Campus Management)
Das User Portal (UP) stellt SAP-Anwendungen für die Beschäftigten des KIT zur Verfügung und ist Nachfolger für das SAP-Webportal.
Webauftritte (Homepage, Domain)
Betrieb eines Intranet-/Internetauftritts für Organisations-/Dienstleistungseinheiten des KIT.
Webauftritte (Homepage, Domain)
Persönliche Internetauftritte für Studierende
Webauftritte (Homepage, Domain)
Portal/Website mit personalisierten und lokalisierten Informationen optimiert für den Zugang mit mobilen Geräten. Zielgruppen sind Mitarbeiter und Studierende.
Webauftritte (Homepage, Domain)
Betrieb eines virtuellen Webservers für eigene Entwicklungen und Webanwendungen
Webauftritte (Homepage, Domain)
Für Internetauftritte von Einrichtungen des KIT betreibt das SCC das Web-Content-Management-System Open Text Website Management (ehem. RedDot). Der Begriff Content-Management-System (CMS) beschreibt Systeme, die eine Trennung von redaktionellen Inhalten, also Texten und Bildern, und ihrer Präsentation in Gestalt eines Layouts und einer Navigationsstruktur, ermöglichen.

Das CMS Open Text Website Management ermöglicht einfaches Erstellen und Bearbeiten von Webseiten ohne Programmierkenntnisse und stellt dafür Templates (Standardrahmen) zur Verfügung. Die Templates sind in Teilen veränderbar und bilden so einen individuellen Auftritt im Corporate Design des KIT.
Zusammenarbeit (Groupware)
Videokonferenzservice, um beispielsweise mit Forschungskollegen oder Projektpartnern Projektbesprechungen abzuhalten und dabei Unterlagen online durchzusehen oder mit einem Partnerinstitut im In- oder Ausland Veranstaltungen durchzuführen.
Zusammenarbeit (Groupware)

Dieser IT-Service bietet eine zentrale webbasierte Plattform für die Zusammenarbeit und Kommunikation von Teams am KIT
(Organisationseinheiten, Arbeits- und Projektgruppen).
Bei Bedarf kann der Zugriff auch für externe Nutzer freigeschaltet werden.

Zusammenarbeit (Groupware)
Mit dem Matrix-Dienst ist eine sichere, verschlüsselte Echtzeitkommunikation auf einfache Art möglich. Es können unter anderem Textnachrichten versendet und Anrufe oder Videoanrufe getätigt werden.
Zusammenarbeit (Groupware)

Microsoft Teams ist eine Cloud-Plattform, die Chat, Besprechungen, Videokonferenzen, Notizen, gemeinsame Dateibearbeitung und -austausch sowie Aufgaben kombiniert. Damit wird die Teamarbeit und insbesondere die Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen im hybriden Arbeitsumfeld unterstützt.

Funktionalitäten/Möglichkeiten, die MS Teams generell bietet, sind am KIT eingeschränkt.

Zusammenarbeit (Groupware)
Durchführung (Erstellung und Auswertung) von anonymen Online-Abstimmungen für Gremiensitzungen und Berufungsverhandlungen am KIT mit LimeSurvey
Zusammenarbeit (Groupware)
Der einfach zu nutzende, kollaborative, Online-LaTeX-Editor Overleaf steht allen Beschäftigten und Studierenden des KIT zur Verfügung. Bei dieser Software handelt es sich um einen Cloud-Service bei overleaf.com. Für das KIT ist ein Portal eingerichtet: www.overleaf.com/edu/kit
Zusammenarbeit (Groupware)
Bereitstellung und Betrieb der Infrastruktur, um Videokonferenzen für Gremien und KIT-Einrichtungen durchführen zu können. Eingesetzt wird das Softwarepaket BigBlueButton (BBB).
Zusammenarbeit (Groupware)
Für die Durchführung mündlicher Prüfungen per Videokonferenz hostet das KIT die Webanwendung BigBlueButton (BBB). Außer einem geeigneten Webbrowser muss keine weitere Software installiert sein. Das KIT empfiehlt die Verwendung von BBB für die Durchführung von mündlichen Prüfungen per Videokonferenz.