Umstellung des Anmeldenamens

UPN im KIT-AD und Microsoft Entra ID

Stand

Aktuell melden sich Benutzer am Desktop oder am Postfach mit kit\<ab1234> bzw. <vorname.nachname>@kit.edu an. Nun wird die Variante <vorname.nachname>@kit.edu auf <ab1234>@kit.edu umgestellt.

Warum ist die Änderung notwendig?

  • Anmeldenamen sollen unabhängig von Namensänderungen werden
  • Anmeldenamen sollen über alle Systeme hinweg vereinheitlicht werden

Was muss der Benutzer bei der Nutzung der Dienste innerhalb des KITs beachten?

  • Anmeldung am KIT-AD nur noch mit kit\<ab1234> bzw. <ab1234>@kit.edu. Dies betrifft die Anmeldung an Windows, KIT-Postfach, SharePoint (KIT Teamseiten), SCC-Fileserver, usw.
  • Jeder, der sich bisher mit <vorname.nachname>@kit.edu angemeldet hat und
    • dessen Rechner im KIT-Intranet steht, muss sich nach der Umstellung mit <ab1234>@kit.edu anmelden;
    • dessen Rechner im Home-Office steht, muss sich nach der Umstellung einmalig mit <vorname.nachname>@kit.edu anmelden, eine VPN-Verbindung zum KIT aufbauen, den Bildschirm sperren und anschließend mit <ab1234>@kit.edu oder kit\<ab1234> wieder entsperren.
  • Bei der Nutzung von E-Mail ist folgendes zu beachten:
    • OWA ( https://owa.kit.edu ): Die Anmeldung funktioniert nur noch mit kit\<ab1234> bzw. <ab1234>@kit.edu
    • Mailprogramme (Outlook, IMAP, CALDAV, usw.): Die Anmeldung geht nur noch mit kit\<ab1234> bzw. <ab1234>@kit.edu. Gegebenenfalls wird eine Umkonfiguration erforderlich, abhängig davon, was bisher als Benutzername verwendet wurde.
    • Smartphone (ExchangeActiveSync): Die Anmeldung und automatische Konfiguration funktioniert nur noch mit kit\<ab1234> bzw. <ab1234>@kit.edu. Wahrscheinlich wird eine Umkonfiguration erforderlich, abhängig davon, was bisher als Benutzername verwendet wurde. Falls der Benutzername nicht bearbeitet und korrigiert werden kann, muss das Konto entfernt und neu hinzugefügt werden. Eventuell muss bei einem Android-Smartphone noch Weiteres beachtet werden: https://www.scc.kit.edu/dienste/10600.php#Anker4

Was muss der Benutzer bei der Nutzung der Dienste in der Microsoft-Cloud beachten?

Das Teams-Konto wurde nun mit einer Verknüpfung zu dem Postfach versehen. Das Postfach selber liegt weiterhin lokal auf den KIT-eigenen Mailservern.

Folgende neue Funktionalitäten sind nun nutzbar:

  • Kalender:
    • Termine einsehen,
    • Statusanzeige wird auch abhängig von frei/gebucht-Zeit angezeigt,
    • Erstellen von Teams-Besprechungen aus Teams heraus
    • Hinweis: Es kann bis zu 7 Tage dauern, bis der Kalender in MS-Teams angezeigt wird.
  • Zusammenarbeit mit externen Partnern: Eine Einladung durch externe Firmen in deren Teams-Umgebung kann an eine beliebige eigene Mailadresse geschickt werden.

Hinweise für Mitarbeiter, die sich ihr Teams-Konto vor dem 16.03.2020 selbst angelegt haben

  • Teams am Smartphone: Von der App abmelden, die Neuanmeldung erfolgt mit <ab1234>@kit.edu an. Falls dies nicht reicht, muss die App gelöscht und neu installiert werden.
  • Bestehende Gastkonten bei externen Partnern: diese funktionieren weiterhin.
  • OneDrive: Bei OneDrive muss man sich neu anmelden. Am einfachsten scheint es, den Rechner einmal zu rebooten und dann den Zugriff auf OneDrive zu testen. Eventuell müssen gespeicherte Links aktualisiert werden https://learn.microsoft.com/de-de/sharepoint/upn-changes.
  • OneNote: In OneDrive gespeicherte OneNote-Notizbücher müssen geschlossen und neu geöffnet werden.

Was ändert sich aus technischer Sicht?

  • Bei den vom IDM verwalteten Benutzerkonten wird im KIT-AD das LDAP-Attribut userPrincipalName von <vorname.nachname>@kit.edu auf <sAMAccountName>@kit.edu geändert.