Logo der Helmholtz Artificial Intelligence Cooperation UnitHelmholtz.ai
Neues KI-Projekt: Intelligentes Batteriemanagement

Forschungszentrum Jülich, Fritz-Haber-Institut Berlin und das SCC entwickeln im Projekt i2Batman ein neuartiges intelligentes Batteriemanagementsystem, das die Ladezyklen, basierend auf einer KI und einem digitalen Zwilling der Batterie, optimiert.

Mehr
Ein simuliertes Biomelekül und im Hintergrund en Hochleistungsrechner.Steinbuch Centre for Computing (SCC)
Maschinelles Lernen / Künstliche Intelligenz in Biosimulationen

Das KIT/SCC, FZJ, DKFZ und die Uni Duisburg / Essen entwickeln eine selbstanpassende Variante der dynamischen Partikelschwarmoptimierung von Biomolekülsimulationen - Paper in nature machine intelligence veröffentlicht.

Mehr
Logo NFDI-MatWerkNFDI-MatWerk
Forschungsdateninfrastruktur für die Materialwissenschaft

NFDI-MatWerk: Vernetzte Forschungsdateninfrastruktur für die Materialwissenschaft erhält eine fünfjährige Förderung im Rahmen der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) 

Mehr
Ein für IoT-Anwendungen beliebter Mikrocontroller und ein Multimedia-Streaming-Stick von Google.CC0 und CC-BY Qurren
WLAN für IoT-Geräte am KIT

Ab Juli 2021 gibt es für IoT-Geräte am KIT das neue WLAN KIT-IoT mit WPA-PSK und eigenem Key pro Gerät. Auch IoT-Geräte, die keine Authentifizierung per WPA-Enterprise unterstützen, können nun mit dem WLAN verbunden werden.

Mehr
Blick in den Kaltgang des neuen HPC-Systems HoreKaKarlsruher Institut für Technologie (KIT)
Supercomputer des KIT auf Rang 14 in Europa

Der Hochleistungsrechner Karlsruhe "HoreKa" zählt zu den schnellsten Rechnern in Europa. Auf der TOP500-Liste der schnellsten Rechner der Welt belegt das HPC-System Rang 52. Bei der Energieeffizienz liegt es im internationalen Ranking  auf dem hervorragenden 13. Platz.

Mehr
Symbolbild: Im Vordergrund ein plastisches Herzmodell dahinter unscharf ein aufgeschlagenes medizinisches Fachbuch.Photo by Robina Weermeijer on Unsplash
Neues Projekt: Simulationsplattform für Herzrhythmusstörungen

Europäisches Konsortium entwickelt Software für Diagnose und Therapie. Am SCC entwickelt ein Team um Hartwig Anzt spezielle, auf das Simulationssystem zugeschnittene mathematische Computerprogramme.

Mehr
Arbeitsplatz mehrere Bildschirme
Schnelleinstieg

Der Schnelleinstieg gibt eine Übersicht über die Dienste für die IT-Arbeitsumgebung, für das Zusammenarbeiten, Forschen und Entwickeln sowie das Studieren und Lehren.

zur Übersicht
Beratung
Hilfe und Support

Telefon: +49 721 608 8000
Mo-Fr: 08.00 bis 16.30 h 
An den Theken: Mo-Fr:  9.00 bis 16.30 h

Kontakformular

Neues zum SCC-Angebot


    alle News
    Serverraum
    Projekte

    Das SCC ist an verschiedenen Forschungsprojekten beteiligt. Zu den Kooperationspartnern zählen Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen, national und international.

    Projektübersicht
    Vortrag Virtualisierung
    Forschungsthemen

    Im Mittelpunkt stehen Hochleistungsrechnen & Daten-intensives Rechnen,  Simulation-Labs, Grid und Cloud Computing sowie Large Scale Data Management & Analysis.

    Übersicht
    HOREKA
    Hochleistungsrechnen

    Betrieb von Großgeräten für wissenschaftliches Hochleistungsrechnen und datenintensive Wissenschaften im Rahmen von sicheren IT-Föderationen.

     

    HPC

    Neues aus der SCC-Forschung


      alle News