Home | Sitemap | english  | Impressum | Datenschutz | KIT
20.11.2018

Neuer Videokonferenzdienst des DFN

Ab sofort steht die Plattform des neuen Videokonferenzdienstes des DFN zur Verfügung. Damit können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KIT Videokonferenzen mit ihren Partnern durchführen.

Videokonferenzplattform des DFN

Ab sofort steht am KIT die neue Plattform des neuen Videokonferenzdienstes DFNconf zur Verfügung. Mit diesem Dienst können alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KIT Videokonferenzen mit Gästen und Partnern weltweit einfach und plattformunabhängig durchführen.

Das DFN bietet dazu eine Nutzeroberfläche, auf der die Videokonferenzen in Eigenregie verwaltet werden können. Der Einstieg erfolgt über den Button "Veranstalter-Login" auf der Webseite www.conf.dfn.de. Auf den folgenden Seiten melden sich Nutzer mit dem KIT-Benutzerkonto an und laden in der Eingangsseite der Verwaltungsseite, auf der sie ihre Veranstaltungen managen können.

Das neue System setzt auf den Standard WebRTC, der einen einfachen Zugang (auch über Firewallgrenzen hinweg) über z.B. einen Web-Browser erlaubt. Parallel dazu können alle üblichen Standards, wie z.B. H.323 (Raumsysteme), SIP und Telefonie weiter genutzt werden. Für mobile Geräte mit Adroid und iOS stehen ebenfalls Apps (Pexit) zur Verfügung.

Die alte Plattform DFNVC steht weiterhin unter www.conf.dfn.de zur Verfügung, weshalb eine schnelle Umstellung der vorhandenen Systeme nicht erforderlich ist. Weiter genutzt werden können auch alle in der Vergangenheit genutzten Raumnummern auf z.B. vorhandenen Raumsystemen.
Im Fehlerfall können die alten DFNVC-Systeme nicht mehr repariert werden und werden daher mittelfristig entfallen.

Nähere Infos zur Infinity Connect App sowie Kurzanleitungen unter:
https://docs.pexip.com/end_user/infinity_connect_quickguides/using_webapp.htm

Weitere Infos auch zeitnah unter:
http://www.scc.kit.edu/dienste/3672.php

 

Rolf Mayer