Home | Sitemap | english  | Impressum | Datenschutz | KIT
27.03.2019

Policy-Veränderung an den Maileingangssystemen

Der Einsatz eines weiteren Virenscanners verhindert an den zentralen Maileingangssystemen die Annahme von Nachrichten mit Office-Dateien, die Makros oder makro-ähnlichen Inhalt enthalten.

IT-Sicherheit an Maileingangssystemen

Um die Risiken von per Mail übertragener Schadsoftware am KIT zu minimieren, setzt das SCC verschiedene Mechanismen ein. Zum einen ist ein normaler Virenscanner für Mailserver im Einsatz, zum anderen werden Mailanhänge mit bestimmten Dateiendungen oder Dateinamen von den zentralen Maileingangssystemen des KIT abgewiesen.

Jetzt wurde ein weiterer, spezieller Virenscanner eingerichtet, über den Nachrichten erkannt werden, die Office-Dateien mit Makros oder mit makro-ähnlichem Inhalt erkennen, da Makros durchaus auch Schadcode enthalten können.

Die Systeme signalisieren dem sendenden Mailserver einen permanenten Fehler, sodass dieser keine weiteren Zustellversuche unternimmt. Der Absender erhält folgende Fehlermeldung:

[DE] Dieser Server nimmt keine Mails mit Office-Dateien mit Makros an. Bitte weichen Sie auf Verschluesselung oder andere Uebertragungswege aus.

 

Um dennoch Office-Dateien mit Makros oder mit makro-ähnlichem Inhalt an Mailadressen im KIT versenden zu können, müssen diese Dateien in ein passwortgeschütztes Archiv (zip-Datei) gepackt werden.

Eine Anleitung dazu finden Sie unter Office-Dateien mit Makros in passwortgeschütztes Archiv packen.

_ _ _

Service: E-Mail am KIT >> Mailempfang

SCC Service Team