Episteme in Bewegung

  • Ansprechpartner:

    Danah Tonne

  • Förderung:

    DFG

  • Starttermin:

    01.07.2020

  • Endtermin:

    30.06.2024

Der Sonderforschungsbereich 980 Episteme in Bewegung‘ untersucht seit 2012 Prozesse des Wissenswandels in europäischen und nicht-europäischen Kulturen vom 3. Jahrtausend vor Christus bis etwa 1750 nach Christus. Seit 2016 unterstützt das SCC durch seine Expertise im modernen Forschungsdatenmanagement beim Sam- meln digitaler Indizien für bisher ungelöste Fragen. 
SCC entwickelt im Teilprojekt Informationsinfrastruktur informationstechnologische Verfahren zur Datenerschließung für die Untersuchung und Visualisierung von Wissensbewegungen in langfristig tradierten vormodernen Wissensbeständen am Beispiel von Reisen von Handschriften, Drucken sowie Sarg- und Pyramidentextsprüchen. Basierend auf einem Forschungsdatenrepositorium werden (1) neue Werkzeuge zur Datenanalyse, (2) spezifische Vokabulardienste und (3) innovative Präsentationsschichten entwickelt. Mit der Zusammenarbeit an drei Standorten (Berlin, Karlsruhe, Darmstadt) hat das Projekt Pilotfunktion im Hinblick auf die Etablierung komplexer institutioneller Kooperationen im Bereich Forschungsdatenmanagement.